In der vertragsärztlichen Versorgung geht – wie der Name schon sagt – fast nichts ohne Vertrag. Alle Vereinbarungen und Verträge, die für die Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) wichtig sind, können sie hier einsehen. Eine Filterfunktion erleichtert die Suche – und wenn alle Stricke reißen, hilft die info.line weiter.

Auf einen Blick

Auf dieser Seite stehen Ihnen alle Rechtsgrundlagen und Verträge der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) kompakt zur Verfügung. Mit der Filterfunktion können Sie mit wenigen Klicks einfach nach Themen suchen und finden schnell die benötigten Informationen.

Finden Sie Verträge & Vereinbarungen ganz einfach

Kategorie

Die Impfvereinbarung regelt den Anspruch gesetzlich Versicherter auf Schutzimpfungen (im Sinne des § 2 Nr. 9 des Infektionsschutzgesetzes). Das unterscheidet sich von Krankenkasse zu Krankenkasse. Die Vereinbarung zielt darauf ab, den Schutz gegen Infektionskrankheiten in Hessen zu verbessern.

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) unterstützt ihre Mitglieder bei Fragen dazu, ob etwas verordnet werden kann oder nicht: Im Infoportal Verordnungen finden hessische Vertragsärzte und -psychotherapeuten sämtliche Informationen zu allen verordnungsrelevanten Themen kurz, knapp, übersichtlich, verständlich und tagesaktuell.

Der mit dem Land Hessen geschlossene Vertrag über die Abrechnung der Jugendarbeitsschutzuntersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) in Verbindung mit der Bundesverordnung über die ärztlichen Untersuchungen nach der Jugendarbeitsschutzuntersuchungsverordnung (JArbSchUV) regelt unter anderem die Vergütung für diese Untersuchungen.

Der Vertrag K.I.S.S. wurde nach § 73c SGB V mit der BIG direkt gesund geschlossen, um Frühgeburten zu vermeiden. K.I.S.S. steht für die Förderung eines konsequenten Infektionsscreenings in der Schwangerschaft.

Am Vertrag teilnehmen
Wer am Vertrag teilnehmen möchte, findet die Vertragsunterlagen hier als Download.

Informationen zur Abrechnung

Die mit den hessischen Krankenkassenverbänden 1998 geschlossene „Vereinbarung zur Abgabe und Abrechnung von Intraokularlinsen bei ambulanten Kataraktoperationen“ wurde im Laufe der Jahre immer wieder kassenindividuell angepasst.

Patienten in Pflegeheimen ärztlich zu betreuen ist nach wie vor ein schwieriges vertragsärztliches Arbeitsfeld. Im Rahmen des Bundesmantelvertrags (BMV), Anlage 27, hat die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) einen Mustervertrag entwickelt, der die entsprechenden Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit zwischen Pflegeheimen und niedergelassenen Vertragsärzten im Sinne des § 119b SGB V regelt. Diesen können Mitglieder als Vorlage für den Abschluss einer solchen Vereinbarung mit dem von ihnen betreuten Pflegeheim verwenden.

Wer in Hessen die Versorgung von Menschen in Pflegeheimen abrechnen möchte, braucht zusätzlich eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

Informationen zur Abrechnung

Strukturiertes Behandlungsprogramm nach § 137f SGB V Koronare Herzkrankheit

Voraussetzungen

Falls Sie an diesem DMP teilnehmen möchten, füllen Sie bitte die Teilnahmeerklärung Leistungserbringer und gegebenenfalls – bei angestellten Ärzten – die Ergänzungserklärung Leistungserbringer aus. Reichen Sie diese inklusive der erforderlichen Nachweise unterschrieben und vollständig ausgefüllt beim Mitgliederservice Sonderverträge ein.

Sobald Ihr Antrag geprüft wurde, erhalten Sie die Bestätigung, dass Sie an dem DMP Koronare Herzkrankheit teilnehmen können. Danach sind Sie zur Abrechnung der DMP KHK-spezifischen Abrechnungsziffern berechtigt.

Informationen zur Abrechnung

Der Vertrag wurde nach § 140a SGB V geschlossen. Es handelt sich um ein klinik- und sektorenübergreifendes, koordiniertes, multimodales und telemedizinbasiertes Nachsorgemodell nach Nierentransplantationen „NierenTx 360°“ im Rahmen des Innovationsfonds gemäß § 92a Abs. 1 SGB V.

Am Vertrag teilnehmen
Wer am Vertrag teilnehmen möchte, reicht seine vollständigen und unterschriebenen Antragsunterlagen ein beim Mitgliederservice Sonderverträge.

Informationen zur Abrechnung.

Zentraler Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner für Sonderverträge

Mitgliederservice Sonderverträge

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7580
Fax 069 24741-68805
mitgliederservice.sondervertraege(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen