Ein Arzt vor einem Notebook. Davor Symbole, die für Digitalisierung und Medizin stehen. © everythingpossible

Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt alle Akteure im deutschen Gesundheitswesen miteinander: Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen können Daten austauschen – über Sektorengrenzen hinweg. Medizinische Informationen, die für die Behandlung von Patienten benötigt werden, sind so schneller und einfacher verfügbar.

Elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) ist für alle Praxen Pflicht. Seit 2022 müssen Vertragsärzte die AU-Daten digital an die Krankenkassen übermitteln.
Für die eAU benötigen Praxen einen Dienst zur Kommunikation im Medizinwesen (KIM), mit dem sie innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) sicher Daten versenden können. Außerdem sind ein Update des Praxisverwaltungssystems (PVS), ein E-Health- oder ePA-Konnektor und der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) der Generation 2.0 erforderlich.

Da sich die AU-Bescheinigung (Muster 1) an drei verschiedene Empfänger richtet, sind mehrere Einführungsschritte geplant. Der erste Schnitt ist der elektronische Versand an die Krankenkassen. Die papiergebundenen Ausdrucke für Arbeitgeberinnen und Arbetigeber und Patientinnen und Patienten bleiben zunächst bestehen. Im zweiten Schritt soll ab Januar 2023 der elektronische Versand an die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber eingeführt werden. Zuständig dafür sind nicht die Praxen, sondern die Krankenkassen – sie stellen den Arbeitgebern die AU-Informationen elektronisch zur Verfügung.

Für die eAU benötigen Praxen einen Dienst zur Kommunikation im Medizinwesen (KIM), mit dem sie innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) sicher Daten versenden können. Außerdem sind ein Update des Praxisverwaltungssystems (PVS), ein E-Health- oder ePA-Konnektor und der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) der Generation 2.0 erforderlich.

Da sich die AU-Bescheinigung (Muster 1) an drei verschiedene Empfänger richtet, sind mehrere Einführungsschritte geplant. Der erste Schnitt ist der elektronische Versand an die Krankenkassen. Die papiergebundenen Ausdrucke für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und Patientinnen und Patienten bleiben zunächst bestehen. Im zweiten Schritt soll ab Januar 2023 der elektronische Versand an die Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen eingeführt werden. Zuständig dafür sind nicht die Praxen, sondern die Krankenkassen – sie stellen den Arbeitgebern die AU-Informationen elektronisch zur Verfügung.

Ausstellen der eAU

So stellen Praxen die eAU aus:

  • AU im PVS aufrufen und befüllen
  • Daten elektronisch signieren
  • "Drucken und Versenden" auswählen und anklicken
  • im neuen Fenster "Bestätigen" anklicken
  • PVS startet die elektronische Übermittlung an die Krankenkasse über KIM 
  • Ausdrucke für Patienten und Arbeitgeber unterschreiben

Die Papierbescheinigungen für Patienten und Arbeitgeber kann im Format DIN A5 oder DIN A4 auf normalem Papier erfolgen. Es werden die so genannten Stylesheets ausgedruckt, die auch für die Darstellung der eAU im PVS genutzt werden. Das bisher für die Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit genutzte Muster 1 gibt es nicht mehr.

Elektronisch signieren – Wie geht das?

Im Gesundheitswesen ist für die elektronische Unterschrift die sogenannte qualifizierte elektronische Signatur (QES) vorgesehen. Ärztinnen und Ärzte und Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten müssen dafür den elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) in das Lesegerät stecken und eine PIN eingeben. Für den Praxisalltag gibt es zwei Lösungen, die weniger Zeit kosten.

zuletzt aktualisiert am: 04.11.2021

Die Förderbeträge, die Praxen rund um die Telematikinfrastruktur (TI) erhalten können, sind in der TI-Finanzierungsvereinbarung als Anlage 32 zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) festgehalten.

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen