In Deutschland darf nicht jeder Vertragsarzt und -psychotherapeut automatisch sämtliche Behandlungen an Patienten durchführen und abrechnen. Für bestimmte Kassenleistungen wie die Psychotherapie brauchen sie eine Genehmigung. Dies dient der Qualitätssicherung im Sinne der Patienten und Praxen. Hessische Vertragsärzte und -psychotherapeuten beantragen die Genehmigung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH).

Psychotherapie

Das individuelle geistige und körperliche Wohlbefinden kann durch psychische Erkrankungen beeinträchtigt werden. Auch das Erleben und Verhalten von Patienten ist teils gestört. Die Psychotherapie nutzt wissenschaftlich anerkannte Verfahren, um psychische Erkrankungen zu behandeln.

Für hessische Patienten, die Hilfe bei der Vermittlung eines Psychotherapietermins benötigen, ist die Terminservicestelle (TSS) da.

  • Ärzte mit entsprechender Gebiets- oder Zusatzbezeichnung
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Das ist in der Psychotherapie-Vereinbarung geregelt:

  • Ärzte müssen die Voraussetzungen nach § 5 erfüllen.
  • Psychologische Psychotherapeuten müssen die Voraussetzungen nach § 6 erfüllen.
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten müssen die Voraussetzungen nach § 7 erfüllen.

Wie erhalte ich die Genehmigung?

Wenn Sie psychotherapeutische Leistungen für gesetzlich Versicherte anbieten und abrechnen möchten, muss die KVH dies zunächst genehmigen. Mitglieder der KV Hessen stellen dazu einen Antrag bei der KVH und weisen die geforderten Voraussetzungen nach. Bitte beachten Sie, dass Genehmigungen nicht rückwirkend erteilt werden können.

Welche Leistungen sie nach der Genehmigung abrechnen können, hat die KVH ihren Mitgliedern in der Liste genehmigungspflichtiger Leistungen (GELE-Liste) zusammengefasst.

Freie Termine melden

Ärzte, Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Hessen melden freie Termine an die Terminservicestelle der KVH.

zuletzt aktualisiert am: 17.09.2018

Abrechnung

Die KVH informiert ihre Mitglieder über die Abrechnung von Kassenleistungen in hessischen Vertragsarzt- und -psychotherapiepraxen sowie über aktuelle EBM-Änderungen  und speziell zur Psychotherapie .

Ansprechpartner

Geneviève Bebronne

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Qualitätssicherung Substitution & weitere Genehmigungen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6658
Fax 069 24741-68819
qs.fb1.9(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner

Anna Sophie Zebi

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Qualitätssicherung Substitution & weitere Genehmigungen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6688
Fax 069 24741-68819
qs.fb1.9(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen