Ein Arzt vor einem Notebook. Davor Symbole, die für Digitalisierung und Medizin stehen. © everythingpossible

Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt alle Akteure im deutschen Gesundheitswesen miteinander: Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen können Daten austauschen – über Sektorengrenzen hinweg. Medizinische Informationen, die für die Behandlung von Patienten benötigt werden, sind so schneller und einfacher verfügbar.

Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)

Die gespeicherten Daten von gesetzlich Krankenversicherten auf ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) müssen aktuell sein. Über die Telematikinfrastruktur (TI) können persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschrift sowie Angaben zur Krankenversicherung (zum Beispiel Krankenversichertennummer oder Versichertenstatus) auf der eGK aktualisiert werden – und zwar ohne Austausch der Karte. Die Praxis muss dafür nichts weiter tun, als die Karte in das Lesegerät zu stecken und aktualisierte Daten im Praxisverwaltungssystem (PVS) zu bestätigen. Dieser Vorgang nennt sich VSDM.

Seit dem 1. März 2020 wird das Honorar um 2,5 Prozent gekürzt, wenn Praxen kein VSDM durchführen. So hat es der Gesetzgeber mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) beschlossen.

zuletzt aktualisiert am: 23.08.2021

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen