Eine Frau sitzt vor einem Computerbildschirm. Auf dem Bildschirm ist die Webseite der KV Hessen zu sehen. © Nico El Nino

Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt alle Akteure im deutschen Gesundheitswesen miteinander: Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen können Daten austauschen – über Sektorengrenzen hinweg. Medizinische Informationen, die für die Behandlung von Patienten benötigt werden, sind so schneller und einfacher verfügbar.

TI: Förderung und Finanzierung

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) unterstützt ihre Mitglieder bei der Einrichtung der Telematikinfrastruktur (TI): Zuschüsse für Konnektor und Kartenterminals, eine Startpauschale und Förderung während des laufenden Betriebs sind möglich. Die Förderbeträge und weitere Einzelheiten sind in der TI-Finanzierungsvereinbarung als Anlage 32 zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) festgehalten. Praxen, die ihren TI-Anschluss planen, hilft die Checkliste.

Bundesschiedsamt setzt höhere Erstattungsbeträge für TI fest

Das Bundesschiedsamt hat am 21. April 2021 entschieden, dass Praxen höhere Kostenerstattungen für die TI erhalten. Die Pauschalen für Kartenterminals, für KIM-Dienste und weitere Anwendungen werden angehoben sowie neue Pauschalen eingeführt. Erste Informationen zu den neuen Beträgen hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in einer PraxisInformation veröffentlicht. Die KVH wird ihre Übersicht zu den Förderbeträgen in Kürze anpassen.

zuletzt aktualisiert am: 22.04.2022

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen