Ein Mann lehnt sich lächelnd auf ein Sparschwein.

Neue Herausforderung, neue Region. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) bezuschusst Umzüge, wenn Sie mit einer Praxisgründung zusammenhängen.

Umzugszuschuss

Zu einer Praxisgründung gehört nicht selten auch ein Wohnortwechsel. Aber ein Umzug ist mit Kosten verbunden. Die KVH bietet Mitliedern einen Zuschuss an.

Wer kann gefördert werden?
  • Haus- und Fachärzte, die sich erstmalig in einem Gebiet mit besonderem Versorgungsbedarf in Hessen niederlassen und dafür in die entsprechende Region umziehen.
Was muss ich tun, um gefördert zu werden?

Sie müssen einen Antrag stellen, können dies aber auch formlos machen. Bitte beantragen Sie die Förderung vor dem Umzug und weisen Sie die Umzugskosten nach Abschluss des Umzugs nach.

Wie hoch ist die Förderung?
  • Umzugskosten können erstattet werden, maximal jedoch 10.000 Euro.

Die genauen Konditionen regelt Kapitel 4.4 der Sicherstellungsrichtlinie und die dazugehörige Auslegungsbestimmung.

Was Sie beachten müssen, um gefördert werden zu können, erklärt das Merkblatt Umzugskosten.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Bevor der Förderbetrag ausgezahlt werden kann,

  • muss Ihr Förderantrag durch die KVH bewilligt sein.
  • müssen Sie Ihre Umzugskosten nachweisen.
zuletzt aktualisiert am: 02.11.2018

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen