Elektronische Gesundheitsakte

Datenparadies oder Datenleck?

E-Akten: Risiken klar benennen & Chancen nutzen

Auf der Skala der schützenswerten Daten stehen sie ganz oben: Gesundheitsdaten. Gerade deshalb werden elektronische Patienten- (ePA) und Gesundheitsakten (eGA) kontrovers diskutiert. Sicher ist: Die ePA wird laut Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ab 2021 verpflichtend eingeführt. Aber: Absolute Datensicherheit gibt es dabei nicht. Wie passt das zusammen? Welche Zugeständnisse müssen wir machen? Und sollten Ärzte da mitziehen? Diese Fragen haben Ärztevertreter, Krankenkassen und IT-Experten beim Workshop „Elektronische Gesundheitsakte: Datenparadies oder Datenleck?“ diskutiert.

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) hat ihren Mitgliedern mit dem Workshop Ende März 2019 in Frankfurt die Chance gegeben, sich über ePa- und eGA-Apps der Kassen zu informieren (siehe Downloads) und sich eine Meinung darüber zu bilden, ob sie die Digitalisierung im Gesundheitswesen mitgestalten wollen oder nicht.

zuletzt aktualisiert am: 02.04.2019

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen