Alle Ärzte und Psychotherapeuten (niedergelassene, ermächtigte und angestellte) müssen innerhalb von fünf Jahren mindestens 250 Fortbildungspunkte erwerben. Gemäß § 95 d SGB V muss die Kassenärztliche Vereinigung (KV) die Fortbildungspunkte kontrollieren.

Fortbilden ist Pflicht

Da sich die Medizin immer weiterentwickelt, verpflichtet das Fünfte Sozialgesetzbuch alle an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte und Psychotherapeuten dazu, sich kontinuierlich fortzubilden. In einem Fünfjahreszeitraum müssen sie mindestens 250 Fortbildungspunkte nachweisen. Der Fünfjahreszeitraum beginnt für alle, die erstmals ab dem 1. Juli 2004 zugelassen wurden, mit der Aufnahme der vertragsärztlichen Tätigkeit. Ruht die Zulassung, ist die Frist für diese Zeit unterbrochen.

Hessische Vertragsärzte und -psychotherapeuten können vor Ablauf der Fortbildungsfrist bei der KVH eine Fristverlängerung beantragen.

Nicht vergessen: Stichtag 30. Juni 2019 – Der dritte Fünfjahreszeitraum seit Inkrafttreten der Fortbildungsverpflichtung endet. Wenn Sie am 1. Juli 2004 bereits zugelassen waren, müssen Sie bis 30. Juni 2019 nachweisen, dass Sie 250 Fortbildungspunkte erhalten haben. Den für Sie maßgeblichen Fortbildungszeitraum erfragen Sie bei der KVH. Jetzt Fortbildung buchen.

Punktekonto online

Sie können Ihre Fortbildungspunkte über die Onlineportale der Kammern einsehen. Über das Mitgliederportal der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) können sich Ärzte zudem die FobiApp auf ihr Handy installieren, mit der sie unter anderem ihren Barcode immer elektronisch zur Verfügung haben. Psychotherapeuten finden ihren Login im Mitgliederbereich der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJPH).

Die Kammern teilen der KVH mit, ob das Punktekonto ihrer Mitglieder die erforderlichen Fortbildungspunkte enthält. So müssen Ärzte und Psychotherapeuten der KVH nicht extra  Fortbildungszertifikate der Kammern oder Auszüge ihres Punktekontos schicken.

Fünf Schritte zum Erfolg

  1. Kontrollieren Sie Ihr Punktekonto.
  2. Reichen Sie fehlende Teilnahmebescheinigungen ein.
  3. Fehlende Punkte können Sie kurzfristig und ohne Kosten online erwerben.
  4. Hospitationen in Praxen und Kliniken können angerechnet werden.
  5. Bis zum Stichtag müssen mindestens 250 Punkte auf dem Punktekonto der Kammern sein.

Bilden Sie sich fort! Bei nicht oder nicht ausreichend erfolgtem Fortbildungsnachweis wird Ihr Honorar um zehn Prozent im ersten und um 25 Prozent im zweiten Nachbesserungsjahr gekürzt. Nach Ablauf der zweijährigen Nachbesserungsfrist kann zudem Ihre Zulassung entzogen werden. Dies gilt auch bei fehlendem Nachweis Ihrer Angestellten.

In einem Rundschreiben vom 7. Oktober 2016 hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) darüber informiert, dass die Regelung zur Fortbildungsverpflichtung nach § 95d SGB V angepasst wurde.

Aus der KBV-Regelung gestrichen wurden:

  • alle Übergangsregelungen und Daten, die sich nur auf den ersten Nachweiszeitraum vom 1. Juli 2004 bis 30. Juni 2009 bezogen haben
     
  • die Möglichkeit, sich bereits absolvierte Fortbildungen vor Ablauf der Fünfjahresfrist von der Kassenärztlichen Vereinigung bestätigen zu lassen
     
  • die Pflicht der Kassenärztlichen Vereinigungen, drei Monate vor Ablauf des individuellen Nachweiszeitraums auf die Honorarkürzung bei Versäumnis der Frist hinzuweisen

Die Neufassung der Regelung hat die Vertreterversammlung der KBV in ihrer Sitzung am 16. September 2016 beschlossen.

zuletzt aktualisiert am: 20.11.2018

Punktekonto

Eine Übersicht der Fortbildungspunkte erhalten Ärzte im Mitgliederportal der LÄKH und Psychotherapeuten im Mitgliederbereich der LPPKJPH.

Fortbilden bei der KVH

Buchen und anmelden Seminare aus dem KVH-Fortbildungsprogramm, Vorträge und interessante Veranstaltungen rund um den Praxisalltag für Ärzte, Psychotherapeuten und ihre Praxisteams, Ärzte in Weiterbildung und Medizinstudierende.

Ansprechpartner

Fortbildungsverpflichtung

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt am Main

Tel 069 24741-7556
Fax 069 24741-68836
fortbildung-info(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner

Landesärztekammer Hessen

Im Vogelsgesang 3
60488 Frankfurt am Main

Tel 069 976720
https://www.laekh.de/

Ansprechpartner

Psychotherapeutenkammer Hessen

Frankfurter Straße 8
65189 Wiesbaden

Tel 0611 531680
https://lppkjp.de/

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen