Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt alle Akteure im deutschen Gesundheitswesen miteinander: Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen können Daten austauschen – über Sektorengrenzen hinweg. Medizinische Informationen, die für die Behandlung von Patienten benötigt werden, sind so schneller und einfacher verfügbar.

Die Telematikinfrastruktur (TI)

Die Online-Kommunikation im Gesundheitswesen soll künftig verpflichtend nur noch über die TI laufen. Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen können so immer auf dem aktuellen Stand sein, was die medizinischen Informationen über Patienten angeht. In der TI werden verschiedene Funktionen möglich sein, die nach und nach bereitgestellt werden.

Verantwortlich für Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung der TI ist die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH (gematik). Die gematik ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hauptakteure des deutschen Gesundheitswesens: des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), des Spitzenverbands der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen (GKV), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), der Bundesärztekammer, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, der Bundeszahnärztekammer, des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV) und des Deutschen Apothekerverbands.

Was Praxen wissen müssen:

 

Themen und Funktionen finden

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen