Achtung, IT-Sicherheitslücken!

Praxen können sich zur Cybersicherheit beraten lassen

IT-Sicherheitslücken in hessischen Arztpraxen und Kliniken

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) und das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport (HMdIuS) informieren über Sicherheitslücken bei IT-Systemen in hessischen Praxen und Kliniken. Eine entsprechende Warnung hat vor Kurzem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) herausgegeben, das nach verwundbaren Systemen gesucht und einige Tausend betroffene Einrichtungen und Unternehmen identifiziert hat .

Bei Serverprodukten der Firma Microsoft können Angreifer über diese Sicherheitslücken die volle Kontrolle über die Systeme erlangen. Das Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C) hat die betroffenen hessischen Einrichtungen und Unternehmen bereits informiert. Es empfiehlt dringend, die für die Systeme zur Verfügung stehenden Sicherheitsupdates zu installieren.

Informieren Sie sich über die branchenspezifischen Sicherheitsstandards und setzen Sie diese für Ihre Praxis oder Einrichtung um. Das Hessen3C berät hessische Gesundheitseinrichtungen in allen Fragen zur Cybersicherheit und bei Sicherheitsvorfällen und ist über die Hotline täglich rund um die Uhr erreichbar.

zuletzt aktualisiert am: 17.12.2020

Ansprechpartner

Hessen CyberCompetenceCenter (Hessen3C)

Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport

Tel 0611 353-9900

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen