Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

TSS: Terminvermittlung für Hausärzte

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit der Beschlussfassung des Bundestages zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) sollen gesetzlich Versicherte schneller einen Termin beim Haus- beziehungsweise Kinderarzt erhalten. Der Gesetzgeber zieht mit dem Gesetz den Kreis der Fachgruppen, deren Termine über die Terminservicestelle (TSS) vermittelt werden, deutlich weiter als bisher. Deshalb kommen auf die TSS neue Herausforderungen zu.

Auch für Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, ergeben sich damit wichtige Änderungen. Denn bereits mit Inkrafttreten Ende April 2019 ist die TSS von Gesetzes wegen her gezwungen, Versicherte bei der Suche und Terminvermittlung bei Hausärzten zu unterstützen und erbittet hierfür Ihre Mithilfe durch Nennung von Terminkapazitäten. Bei der Umsetzung dieser gesetzlichen Vorgaben sind wir als Vorstand der KVH darum bemüht, eine möglichst unbürokratische, tragbare und schlanke Lösung für Sie zu etablieren. Allerdings wird diese Lösung nur dann den Kriterien unbürokratisch, tragbar und schlank entsprechen können, wenn alle Kolleginnen und Kollegen sich an dieser Stelle beteiligen und damit die Lasten auf viele Schultern verteilt sind.

Was bedeutet das konkret?

Wir bitten Sie, der TSS Zeitfenster analog einer „offenen Sprechstunde“ / „Termine nach Vereinbarung“ anzubieten und pro Arzt pro Woche zwei Terminmeldungen zu liefern. Zum Beispiel am Dienstag und Donnerstag zwischen 11 und 12 Uhr. Die Terminmeldung ist über die Web-Anwendung eTerminservice im KV SafeNet* möglich. Bitte berücksichtigen Sie diese verpflichtenden Terminmeldungen bei Ihrer künftigen Praxisorganisation.

Grundsätzlich hat die TSS gesetzlich Versicherten bei Vorliegen einer Überweisung zu einem Vertragsarzt innerhalb einer Woche nach Bekanntwerden des Vermittlungswunsches einen Behandlungstermin zu vermitteln. Die Wartezeit auf diesen zu vermittelnden Behandlungstermin darf vier Wochen nicht überschreiten. Patienten haben keinen Anspruch auf Terminvermittlung bei einem Wunscharzt.

Die Vergütung der neuen Leistungen auf einen Blick

  • Ärzte und Psychotherapeuten erhalten für Patienten, die über eine TSS in die Praxis kommen, ab Ende April 2019 alle Leistungen im Behandlungsfall, die aufgrund der Terminvermittlung nötig sind, extrabudgetär vergütet.
  • Zusätzlich gibt es ab August 2019 Zuschläge auf die Versicherten- beziehungsweise Grundpauschale von 50, 30 und 20 Prozent. Die Höhe richtet sich nach der Wartezeit auf einen Termin.
  • Hausärzte erhalten für die erfolgreiche Vermittlung eines Facharzttermins ab August dieses Jahres zehn Euro extrabudgetär.
  • Sucht ein Patient erstmals oder erstmals nach zwei Jahren eine Praxis bestimmter Fachrichtungen auf, werden ab August 2019 alle Leistungen in dem Behandlungsfall extrabudgetär und damit in voller Höhe vergütet.

Terminmeldung

Für die Meldung der Termine nutzen Sie einfach das Onlineportal: eTerminservice im KV SafeNet*-Portal! Dort können Sie Ihre Termine selbst einpflegen und verwalten. Die Datenverwaltung in diesem Programm ist konform mit den Datenschutzauflagen der DSGVO. Natürlich sind spätere Änderungen, zum Beispiel wegen geänderter Urlaubsplanung in Absprache mit der TSS, noch möglich.

Ab dem 1. Mai 2019 bitten wir Sie um: zwei Termine je Arzt pro Woche.

Wir müssen uns leider auch eine Überprüfung Ihrer Terminmeldungen vorbehalten, nicht zuletzt, da wir nicht ausschließen können, dass nach diesem Rundschreiben einschlägige Aktivitäten zur „Überprüfung“ der TSS in Hessen stattfinden werden.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen, Ihr
Dr. Eckhard Starke, stv. Vorstandsvorsitzender

*KV-SafeNet steht nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung.

zuletzt aktualisiert am: 17.04.2019

An alle Hausärzte im Bereich der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen