Eine Frau lächelt in die Kamera, während sie ein Magazin in den Händen hält.

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

Neue Leistungen für Gruppentherapien und Probatorische Sitzungen im Krankenhaus

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum 1. Oktober 2021 können Sie neue Leistungen für die Gruppenpsychotherapeutische Grundversorgung, für Probatorische Sitzungen im Gruppensetting sowie für Besuche im Zusammenhang mit Probatorischen Sitzungen im Krankenhaus abrechnen.

Um Sie bestmöglich zu unterstützen, haben wir Ihnen die abrechnungsrelevanten Informationen zusammengestellt. Sie erhalten außerdem eine Übersicht der Leistungen aus Kapitel 35 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) für Ihren Praxisalltag.

Gruppenpsychotherapeutische Grundversorgung

Sie können neu die Gruppenpsychotherapeutische Grundversorgung (Gruppenbehandlung) mit drei bis neun Teilnehmer:innen abrechnen. Hierzu werden die Gebührenordnungspositionen (GOP) 35173 bis 35179 in den EBM aufgenommen.

Probatorische Sitzung im Gruppensetting

Für Probatorische Sitzungen im Gruppensetting mit drei bis neun Teilnehmer:innen rechnen Sie die neuen GOP 35163 bis 35169 ab. Mindestens eine Probatorische Sitzung müssen Sie einzeln durchführen. Eine Übersicht über die Einheiten der Probatorik im Gruppensetting mit oder ohne vorherige Sprechstunde finden Sie auf unserer Homepage.

Genehmigung und Ermächtigung

Um die neuen GOP abzurechnen, benötigen Sie eine Genehmigung der KV Hessen für die Gruppenpsychotherapie. Besitzen Sie bereits eine solche Genehmigung, können Sie die neuen GOP automatisch abrechnen. Sie brauchen keinen neuen Antrag zu stellen. Alles zur Genehmigung finden Sie auf der Homepage.

Ermächtigte können die neuen GOP nicht automatisch abrechnen und müssen für die Abrechnung der neuen GOP eine Erweiterung Ihrer Ermächtigung beim Zulassungsausschuss beantragen.

Probatorische Sitzungen im Krankenhaus

Neu können Sie Probatorische Sitzungen bereits frühzeitig auch in den Räumen des Krankenhauses durchführen, falls sich nach einer Krankenhausbehandlung eine ambulante psychotherapeutische Behandlung anschließen soll. Für die anfallenden Besuchsleistungen rechnen Sie die GOP 01410 und 01413 ab und geben das Suffix „K“ an – 01410K oder 01413K.

Gruppentherapie und Probatorik im Gruppensetting gemeinsam durchführen

Neu können Sie Psychotherapeutische Gruppensitzungen und Probatorische Sitzungen im Gruppensetting zu zweit leiten. Gruppentherapie-Patient:innen und Gruppen-Probatorik-Patient:innen können Sie dabei auch in gemischten Gruppensitzungen behandeln. Dies gilt sowohl für gemeinsame Sitzungen bei einer/m Therapeut:in als auch bei zwei Therapeut:innen.

Wichtig: Falls Sie Gruppentherapie und Probatorische Sitzungen im Gruppensetting gemeinsam leiten, kennzeichnen Sie die jeweilige Sitzung zusätzlich mit der Pseudo-GOP 88135. Die Pseudo-GOP 88135 geben Sie in Ihrer Abrechnung wie eine normale GOP an.

Die Gruppengröße besteht bei gemeinsamer Leitung aus mindestens sechs bis zu 14 Patient:innen. Pro Therapeut:in mindestens drei bis zu neun Patient:innen. Dabei müssen die Patient:innen jeweils einer/m Therapeut:in fest zugeordnet werden (Bezugspatienten). Die jeweilige GOP (Gruppentherapie oder Probatorische Sitzungen im Gruppensetting) rechnen Sie entsprechend der Anzahl Ihrer Bezugspatienten ab.

Sitzungsdauer der Analytischen Gruppenpsychotherapie flexibilisiert

Gruppensitzungen der Analytischen Psychotherapie können Sie neu auch in 50-Minuten-Einheiten abrechnen. Dies betrifft die GOP 35523 bis 35529 (Kurzzeittherapie) und die GOP 35533 bis 35539 (Langzeittherapie). Verwenden Sie dazu das Suffix „H“ (z. B. 35533H).

Weitere Informationen zur Abrechnung der neuen Leistungen haben wir für Sie auf der Homepage und in den dortigen FAQ veröffentlicht.

Sie haben Fragen?Die info.line der Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) hilft gerne weiter!


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kassenärztliche Vereinigung Hessen

 

zuletzt aktualisiert am: 20.09.2021

An alle psychotherapeutisch Tätigen mit Genehmigung der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen