Eine Frau lächelt in die Kamera, während sie ein Magazin in den Händen hält. © andresr

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

Geändertes Muster 61 sowie Versicherteninformation „Bluttest auf Trisomien“

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Quartalswechsel ergeben sich Änderungen am Muster 61 (Verordnung med. Rehabilitation), die mit einer Stichtagsreglung eingeführt werden. Neu eingeführt wird die Versicherteninformation „Bluttest auf Trisomien (NIPT)“. Bestellen Sie rechtzeitige die neuen Formulare für Ihren Praxisbedarf.

Stichtagsregelung zu Muster 61

Zum 1. Juli 2022 wird das Formular „Verordnung med. Rehabilitation“ (Muster 61) angepasst – das alte Muster 61 (Version 4.2020) verliert seine Gültigkeit. Hintergrund ist der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur Änderung der Rehabilitations-Richtlinie im Zusammenhang mit dem Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz vom 16. Dezember 2021. Demnach können Patientinnen und Patienten eine geriatrische Reha künftig auch ohne die Prüfung einer medizinischen Erforderlichkeit durch die Krankenkassen erhalten, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Erhöhtes Lebensalter: 70 Jahre oder älter
  • Mindestens eine rehabegründende Funktionsdiagnose sowie mindestens zwei geriatrietypische Diagnosen
  • Mindestens zwei geeignete Funktionstests als Nachweis der aus den Diagnosen resultierenden Schädigungen


Die Struktur und der Aufbau von Muster 61 bleiben wie gehabt. Die Änderungen zur geriatrischen Rehabilitation betreffen die Formularteile B, C und D. Weiterhin wurde das Muster um den neuen Teil E ergänzt, der die nun gesetzlich vorgegebenen Einwilligungserklärungen abbildet. Hierbei kann die Angabe gemacht werden, ob die Einwilligung zur Übersendung der Ergebnisse aus der gutachterlichen Stellungnahme des Medizinischen Dienstes auch an die verordnenden Ärztinnen und Ärzte und/oder weiterer Vertrauenspersonen erfolgen soll.

Weiterführende Informationen zum Muster und den geriatrietypischen Diagnosen, den geeigneten Funktionstests und den sonstigen Änderungen finden Sie unter Praxismanagement und in der Vordruckerläuterung.

Informationen zur Bestellung von Muster 61

Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) können die Muster ab Ende Juni 2022 bestellen: entweder bei der Rieco Gruppe im Webshop oder per Fax über den Bestellschein. Ab dem Stichtag kann das Muster auch per Blankoformularbedruckung erzeugt werden.

Versicherteninformation „Bluttest auf Trisomien“

Der G-BA hat beschlossen, die Durchführung der Nicht-invasiven Pränataltests (NIPT) zur Bestimmung des Risikos autosomaler Trisomien 13, 18 und 21 mittels eines molekulargenetischen Tests für die Anwendung bei Schwangerschaften mit besonderen Risiken in die Mutterschaftsrichtlinie (Mu-RL) aufzunehmen.

Der NIPT auf die Trisomien 13, 18 und 21 gehört nicht zu den allgemein empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für alle Schwangeren. Zur Unterstützung der Beratung ist die Versicherteninformation „Bluttest auf Trisomien - Der nicht invasive Pränataltest (NIPT) auf Trisomie 13, 18 und 21“ zu verwenden.

Bestellung der Versicherteninformation „Bluttest auf Trisomien“

Die Versicherteninformation kann bei der KVH per E-Mail unter Angabe der Betriebsstättennummer und der benötigten Stückanzahl bestellt werden.

Haben Sie Fragen?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der info.line stehen Ihnen unter der Rufnummer 069 24741-7777 gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kassenärztliche Vereinigung Hessen

zuletzt aktualisiert am: 23.06.2022

An alle Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen