Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

SARS-CoV-2: Lehrkräfte testen

Sehr geehrte Frau Kollegin, 
sehr geehrter Herr Kollege,

die KV Hessen hat gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium eine Vereinbarung über die Durchführung und Abrechnung von Testungen für den Nukleinsäurenachweis des beta-Coronavirus SARS-CoV-2 für Lehrkräfte in Hessen geschlossen.

Ziel wird sein, kurz vor Ende der hessischen Sommerferien so vielen Lehrkräften wie möglich die Gelegenheit zu geben, sich im Zeitraum vom 10. August bis 1. Oktober 2020 mehrfach, das heißt alle zwei Wochen, auf freiwilliger Basis auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen. Das Material soll an ein durch das Hessische Kultusministerium beauftragtes Labor übermittelt werden.

Helfen Sie aktiv mit, die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Hessen zu ermöglichen, in dem Sie Ihre Teilnahme am Vertrag erklären. Ihre Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden, allerdings ist das Hessische Kultusministerium auf unsere oder vielmehr Ihre aktive Mitarbeit angewiesen, um die Vereinbarung mit Leben zu füllen.

Einzige Voraussetzung zur Teilnahme wird sein, dass Sie hierfür notwendige Kapazitäten in Ihrem Praxisbetrieb für anfragende Lehrkräfte und deren Schulen frei haben. 

KVH-Mitglieder finden unter Recht & Vertrag, Stichwort „Testungen von Lehrkräften“ folgende Dokumente (am besten loggen Sie sich vorher ein):

  1. die vollständige Vereinbarung über die Durchführung und Abrechnung von Testungen für den Nukleinsäurenachweis des beta-Coronavirus SARS-CoV-2 für Schulen in Hessen,
  2. ein Eckpunktepapier mit allen Einzelheiten der Vereinbarung wie die Höhe der („extrabudgetären“) Vergütung, Ablauf der Testungen und Informationen zum Labor,
  3. die Teilnahmeerklärung Praxis,
  4. das Formular für die Laborbeauftragung (aktuell: das Formular für die Laborbeauftragung erhalten Sie automatisch per Post von der KVH, nachdem Sie Ihre Teilnahme erklärt haben. Verwenden Sie nicht die Anlage 2 der Vereinbarung. Diese ist ausschließlich ein Muster),
  5. die Einwilligung der Lehrkraft zum Abstrich.

Redaktioneller Hinweis: Die aktuellen Regelungen zu der Vereinbarung zur Testung von Lehrkräften erfahren Sie unter Recht & Vertrag, Stichwort „Testungen von Lehrkräften“.

Wie können Sie am Vertrag teilnehmen?

Senden Sie die Teilnahmeerklärung ausgefüllt per Fax oder Email an die dort genannte Kontaktadresse und erklären Sie damit Ihre Teilnahme. Ihre Teilnahme ist freiwillig. Wichtig ist, dass Sie für die anfragenden Lehrkräfte freie Kapazitäten zur Testung in Ihrem Praxisbetrieb anbieten können.

Woher weiß die Lehrkraft, dass Sie die Testungen anbieten?

Nachdem wir Ihre Teilnahmeerklärung erhalten haben, werden Ihre Kontaktdaten in der Arztsuche unter der Genehmigung „Testungen von Lehrkräften auf SARS-CoV-2“ hinterlegt, sodass die Schule oder die Lehrkraft Sie in Ihrer Region auswählen kann.

Haben Sie noch Fragen? 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der info.line beraten Sie gerne.

Mit besten kollegialen Grüßen, Ihr

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender

zuletzt aktualisiert am: 24.07.2020

An alle hausärztlich und HNO-ärztlich tätigen Mitglieder der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen