Eine Frau lächelt in die Kamera, während sie ein Magazin in den Händen hält.

Mit dem Magazin KVH aktuell Pharmakotherapie informiert die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) verordnende Mitglieder einmal im Quartal über das anspruchsvolle Thema der Pharmakotherapie: fachlich fundiert, unabhängig und kostenlos. So versorgt sie ihre Leser regelmäßig mit Berichten aus Forschung, Studien und konkreten Tipps für die Praxis rund ums Verordnen. Online können registrierte Nutzer die Artikel im WebMag lesen.

KVH aktuell Pharmakotherapie 2-2021

Viele hausärztlich versorgte Patientinnen und Patienten sind alt und multimorbide. Bis zu 86 Prozent der Arzneimittel dieser Patientengruppe werden in der niedergelassenen Praxis verordnet. Ihre leitliniengerechte Therapie verstärkt allerdings häufig eine Polypharmazie. Die Korrektur dieser Polymedikation kann nur im Kontext einer individuellen Verschreibung stattfinden. Unterstützen soll hierbei die neue hausärztliche Leitlinie „Multimedikation“. Wir stellen daraus die wichtigsten Handlungsempfehlungen vor. Das Special beschäftigt sich mit den unerwünschten Arzneimittelwirkungen der immer noch millionenfach verschriebenen Protonenpumpenhemmer (PPI).

Themen der Ausgabe im Überblick

  • Schwerpunkt: Multimedikation in der Hausarztpraxis
  • Special: Unerwünschte Arzneimittelwirkungen und Interaktionen bei PPI
  • Welche und wie viele Antikoagulantien sind bei kardiovaskulären Komplikationen notwendig?
  • Zum unterschiedlichen Risiko einer kardiovaskulären Erkrankung bei Frauen und Männern
  • Der Stellenwert von Digoxin bei Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz
  • Die Risiken beim Einsatz von Antidepressiva bei chronischen Rücken- oder Arthroseschmerzen
  • Hypothyreose im Alter nicht therapieren
  • Studien beeinflussen die Datenerfassung: die Effektstärke einer Intervention
  • Tremor kann auch medikamentenbedingt sein
  • Calcineurininhibitoren sind bei atopischem Ekzem eine problematische Alternative zu Kortikoiden
  • Hohes Abhängigkeitspotenzial von Z-Drugs bei Älteren nicht unterschätzen
  • RNA-Wirkstoff Inclisiran zur Cholesterinsenkung
  • Wichtige Beratung zu den Vorteilen von Biosimilars
  • Worauf beim Einsatz von Antiemetika zu achten ist
  • Über die aktualisierte Leitlinie zur Langzeitwirkung von Opioiden bei LONTS
  • Warum die Rezeptbefreiung von Triptanen teuer erkauft ist
  • Wenn Adrenalininjektoren bei Anaphylaxie versagen
  • Ältere Patienten schützen bei Selbstmedikation mit Paracetamol

Online lesen: KVH aktuell Pharmakotherapie – alle aktuellen Themen jetzt im WebMag lesen (nur für registrierte Nutzer).

zuletzt aktualisiert am: 05.07.2021

WebMag lesen

Verordnende KVH-Mitglieder erhalten das Magazin per Post. Außerdem können sie als registrierte Nutzer KVH aktuell Pharmakotherapie als WebMag lesen.

Sie möchten KVH aktuell online lesen, sind aber noch nicht registriert?

  • KVH-Mitglieder und AiW in Hessen brauchen für die Registrierung nur ihre LANR und Postleitzahl. Vergeben Sie ein Passwort, und nach ein paar Klicks können Sie das WebMag bequem am Desktop, Smartphone oder Tablet lesen.
  • Medizinstudierende und angehende AiW in Hessen wenden sich einfach an unseren Ansprechpartner.

Die KVH bietet anderen Kassenärztlichen Vereinigigungen (KVen) die Print-Ausgabe und das WebMag für ihre Mitglieder an. Bei Interesse wenden sich KVen einfach an unseren Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Petra Bendrich

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
Redakteurin KVH aktuell Pharmakotherapie

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6988
petra.bendrich(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen