Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.   

HPV-Impfung ab sofort über Sprechstundenbedarf

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) und die hessischen Krankenkassen haben sich kurzfristig geeinigt: Ab dem 1. Oktober 2019 können Ärzte alle verfügbaren Impfstoffe gegen das Humane Papillomavirus (HPV) über den Sprechstundenbedarf beziehen. Dies gilt für alle Impfstoffe für Impfungen, die sie mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen. Die Sonderregelung, diese auf den Namen der Patienten zu verordnen, entfällt damit.

Die neue Sprechstundenbedarfsvereinbarung gilt ab 1. Oktober 2019 und beinhaltet die Neuaufnahme der Impfstoffe von Herpes Zoster und HPV.

Weiterlesen im Infoportal: Betroffene Mitglieder hat die KVH per Rundschreiben über die Neuigkeiten informiert. KVH-Mitglieder können sie im Portal KVH aktuell Verordnungen lesen.

zuletzt aktualisiert am: 04.10.2019

Rundschreiben

An ausgewählte Ärzte im Bereich der KVH

Ansprechpartner

Arznei-, Heil- & Hilfsmittel

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7333
Fax 069 24741-68835
verordnungsanfragen(at)kvhessen(.)de https://www.kvhaktuell.de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen