Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.   

Grippeimpfstoff für die Saison 2019 / 2020 vorbestellen

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

wir haben Ihnen vor wenigen Tagen Ihre abgerechneten Grippeimpfungen für die Saison 2017 / 2018 mitgeteilt und Sie gebeten, diese Zahl für die Bestellung von Grippeimpfstoffen für die Saison 2019 / 2020 zu verwenden. Damit soll gewährleistet werden, dass eine angemessene Menge an Grippeimpfstoffen für Ihre Patienten zur Verfügung steht.

In unseren Zahlen sind allerdings die Grippeimpfungen nicht enthalten, die über die HZV-Verträge erbracht und abgerechnet worden sind. Diese Abrechnungsdaten sind der KVH nicht bekannt.

Sollten Sie Impfungen über einen HZV-Vertrag abgerechnet haben, ermitteln Sie bitte für die Vorbestellung der Grippeimpfstoffe die Abrechnungsdaten aus der letzten Saison 2018 / 2019 (2. und 3. Quartal 2018 und 1. Quartal 2019) über Ihr Praxisverwaltungssystem aus der KV-Abrechnung sowie der HZV-Abrechnung.

Damit bestellen Sie Ihre Grippeimpfstoffmenge auf der Basis der abgerechneten Impfleistungen der Vorsaison – es hat sich am Procedere also nichts geändert. Damit ist per Vorbestellung gewährleistet, dass Sie genügend Grippeimpfstoff für die anstehende Saison erhalten. Nachbestellungen sind zudem möglich.

Mit freundlich kollegialen Grüßen

Dr. med. Wolfgang LangHeinrich, Vorstandsberater Arznei-, Heil- und Hilfsmittel

zuletzt aktualisiert am: 12.04.2019

Rundschreiben

An die niedergelassenen Hausärzte im Bereich der KVH

Ansprechpartner

Arznei-, Heil- & Hilfsmittel

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7333
Fax 069 24741-68835
verordnungsanfragen(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen