Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.   

Grippeimpfstoff für die Saison 2021 / 2022 vorbestellen

Sehr geehrte Kollegin,
sehr geehrter Kollege,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach der Grippeimpfung ist vor der Grippeimpfung. Die aktuelle Impfsaison ist zwar noch in vollem Gange, aber es muss bereits jetzt die Planung für die nächste beginnen.

Wir möchten Sie daher bitten, bis zum 31. Januar 2021 die Grippeimpfstoffe für die Impfsaison 2021/2022 zu bestellen. Wegen der Corona-Pandemie ist das Interesse an einer Grippeimpfung in diesem und sicherlich auch noch im Jahr 2021 besonders hoch. Bitte berücksichtigen Sie diese große Nachfrage auch bei Ihrer Bestellung.

Bestellen Sie die Impfstoffmenge, die Sie in der Saison 2020/2021 in etwa geimpft haben, plus einen Aufschlag von maximal 30 Prozent. Dieser Aufschlag kann nicht beanstandet werden, da der Gesetzgeber diesen Prozentsatz als wirtschaftlich definiert hat.

Auswählen können Sie aus allen verfügbaren tetravalenten Impfstoffen; der Bezug erfolgt über den Sprechstundenbedarf.

Umfrage des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI)

Aufgrund der immer wieder auftretenden Lieferengpässe bei Grippeimpfstoffen bietet das PEI auf seiner Website eine spezielle Umfrage für Ärzte an. Die Umfrage soll dazu dienen zu verstehen, wann der Grippeimpfstoff bestellt wurde, ob nachbestellt wurde und wieviel davon die Ärzte erhalten haben. Diese Informationen können dann möglicherweise verwendet werden, um in der Zukunft Engpässe zu vermeiden und das Verfahren zu verbessern.

Die Umfrage umfasst 17 Fragen. Diese sollten Sie möglichst vollständig ausfüllen. Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa zehn Minuten und alle Daten werden selbstverständlich anonym erhoben. Sie finden die Umfrage auf der Homepage des PEI.
 

Abrechnung der Grippeimpfung

Die Grippeimpfung wird nach den hessenspezifischen Gebührenordnungspositionen (GOP), wie nachfolgend dargestellt, abgerechnet. Wir sind sehr erfreut, Ihnen mitteilen zu können, dass das Honorar für die Grippeimpfung in Hessen im Jahr 2021 auf 9,68 Euro steigt und damit weiterhin das höchste Honorar im Ländervergleich darstellt.

ImpfungenImpf-GOPVergütung
Influenza (Standardimpfung)
Personen über 60 Jahren
891119,68 Euro
Influenza
Sonstige Indikation
891129,68 Euro
Influenza
berufsbedingte Impfung und berufsbedingte Reiseimpfung nach § 11 Abs. 3 SI-RL
89112Y9,68 Euro
Influenza nasal
Sonstige Indikation: Kinder (24 Monate bis sechs Jahre)
89112N9,68 Euro

Besonders ältere Menschen und chronisch Kranke können schwer an einer Grippe erkranken oder sogar versterben. Die Impfung ist trotz der saisonal unterschiedlichen Wirksamkeit die wichtigste Schutzmaßnahme und stößt leider noch bei zu vielen Patienten auf Ablehnung.

Sprechen Sie daher Ihre Patienten älter als 60 Jahre und sonstige Risikopatienten – Patienten mit chronischen Krankheiten – Schwangere ab dem zweiten Trimenon, Bewohner von Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie medizinisches Personal und Personen, die beruflich bedingt dem Virus ausgesetzt sind, gezielt auf diese sinnvolle Vorsorgemaßnahme an, damit die Impfquoten steigen und weniger Menschen wegen Grippe in große gesundheitliche Not geraten.

Gerne steht Ihnen das Team Arznei-, Heil- und Hilfsmittel bei allen Fragen rund um das Thema Verordnungen zur Verfügung.

Kennen Sie schon unser Infoportal „KVH aktuell Verordnungen“? Hier finden Sie Antworten auf viele Ihrer Fragen aus dem Praxisalltag. Registrieren können Sie sich dort jederzeit.

 

Mit freundlich kollegialen Grüßen

Dr. med. Wolfgang LangHeinrich,
Vorstandsberater Arznei-, Heil- und Hilfsmittel

zuletzt aktualisiert am: 11.12.2020

Rundschreiben

An die Mitglieder der KVH

KVHaktuell.de

KVH-Mitglieder finden alle wichtigen Infos zum Verordnen unter KVHaktuell.de im WebMag und Verordnungsportal.

Ansprechpartner

Arznei-, Heil- & Hilfsmittel

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7333
verordnungsanfragen(at)kvhessen(.)de https://www.kvhaktuell.de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen