Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

Coronavirus: Gesprächsleitfaden & Telefonsprechstunde

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

weil in Zeiten von Kontaktbeschränkungen das Thema der telefonischen Versorgung besondere Bedeutung gewinnt, legen wir in unserem heutigen Rundschreiben einen besonderen Fokus darauf.

Für die Praxen, die COVID-19-Patienten behandeln, haben wir einen Gesprächsleitfaden erstellt, der vorrangig Ihre Medizinischen Fachangestellten (MFA) dabei unterstützen soll, sich auf telefonischem Weg strukturiert ein Bild über den Status der Beschwerden der Patienten machen zu können. Wir empfehlen hierzu eine Telefonkontrolle morgens und abends.

Den Gesprächsleitfaden finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.kvhessen.de/coronavirus/gespraechsleitfaden/.

Neu-Regelungen Telefonsprechstunde

Dies leitet über zu den Neu-Regelungen in Sachen Telefonsprechstunde. Wir bedauern außerordentlich, dass wir uns nun den Vorgaben aus Berlin anschließen müssen, denn unsere hessische Lösung war aus unserer Sicht sehr praxisnah. Leider haben wir durch den Beschluss des Bewertungsausschusses nun aber keine andere Wahl. Vom 1. April bis 30. Juni 2020 gelten deshalb auch in Hessen die folgenden Regelungen:

  • Telefonkonsultationen von bis zu 200 Minuten pro Patient/Quartal sind erlaubt.
  • Mit den Beschlüssen können Ärzte und Psychotherapeuten in diesem Quartal Telefonkonsultationen von bis zu drei Stunden und 20 Minuten pro Patient abrechnen – zusätzlich zu der Gebührenordnungsposition (GOP) 01435 für die telefonische Beratung.
  • Das Gesprächskontingent ist dabei je nach Fachgruppe unterschiedlich hoch: das höchste haben ärztliche und psychologische Psychotherapeuten sowie die N/P-Fächer.
  • Deutlich mehr Vergütung für Gespräche mit ihren Patienten per Telefon erhalten auch Hausärzte, Kinder- und Jugendärzte sowie Schmerztherapeuten im Vergleich zur bisherigen Regelung auf Bundesebene. Sie erhalten die neuen Gesprächsleistungen auch vergütet, wenn im selben Quartal die Versicherten- oder Grundpauschale abgerechnet wird.
  • Zur Abrechnung werden die GOP 01433 (154 Punkte / 16,92 Euro) und die GOP 01434 (65 Punkte / 7,14 Euro) neu in den EBM aufgenommen.
  • Sie werden jeweils als Zuschlag für die telefonische Beratung durch den Arzt in Zusammenhang mit einer Erkrankung beziehungsweise als Zuschlag zur Grund- oder Versichertenpauschale gezahlt.
  • Möglich ist die telefonische Konsultation bei Patienten, die der Arzt oder Psychotherapeut bereits kennt. Als „bekannt“ gilt ein Patient, wenn er in den letzten sechs Quartalen, die dem Quartal der Konsultation vorausgehen, mindestens einmal in der Praxis war.
  • Neues gibt es auch zu Portokosten, die erweitert worden sind: Versandkosten werden auch für Folgeverordnungen zur Fortführung der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (Muster 63) übernommen. Außerdem wurde beschlossen, dass die GOP 40122 übergangsweise neben der GOP 01820 bei postalischer Zustellung berechnungsfähig ist.

Da die Regelungen für die verschiedenen Fachgruppen sehr unterschiedlich sind, können wir Sie an dieser Stelle nicht noch detaillierter darstellen. Alles, was Sie für Ihre Fachgruppe wissen müssen, finden Sie unter: www.kvhessen.de/telefonsprechstunde-ebm

Und noch eine kleine Bitte: Bitte schauen Sie bei Ihren Bestellungen im Webshop auf die hinterlegte Adresse. Wir liefern mit UPS, weil wir spätestens nächste Woche nach 48 Stunden das Paket bei Ihnen haben wollen. Trifft man dann aber dort niemanden an, erhalten wir die Pakete zurück. Es sind zwar nur wenige. Aber selbst jedes Einzelne ist ärgerlich.

Hinter uns allen liegen extrem fordernde Corona-Wochen. Auch Ostern wird für viele von uns nicht so sein, wie wir es kennen. Trotzdem hoffen wir, dass Sie und Ihre Familien ein bisschen Zeit zum Durchschnaufen und Erholen haben. Wir danken Ihnen in jedem Fall für Ihren wichtigen und unermüdlichen Einsatz unter schwersten Bedingungen bis hierhin.
 

Mit besten kollegialen Grüßen, Ihre

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender

Dr. med. Eckhard Starke
stv. Vorstandsvorsitzender

zuletzt aktualisiert am: 09.04.2020

An alle Mitglieder der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen