Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

Fertigarzneimittel statt Rezepturverordnungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Hessische Apothekerverband (HAV) bittet Sie um Ihre Unterstützung.

Die hessischen Apothekerinnen und Apotheker stoßen im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus sowie mit der aktuellen Grippewelle an ihre Grenzen. Sie sind daher gezwungen, sich auf ihre wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren.

Aus diesem Grund bittet der HAV im Namen der Apothekerinnen und Apotheker darum, Rezepturverordnungen auf ein Mindestmaß zu beschränken und stattdessen, wenn medizinisch möglich, Fertigarzneimittel zu verordnen.

Das würde den Apotheken einen verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen erleichtern.

 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen, Ihre

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender
 

Dr. med. Eckhard Starke
stv. Vorstandsvorsitzender

 

 

zuletzt aktualisiert am: 19.03.2020

An alle Dermatologen der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen