Eine Frau lächelt in die Kamera, während sie ein Magazin in den Händen hält. © andresr

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

ÄBD: Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA)

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet voran. Wie die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen bereits wissen, bedeuten die Neuerungen zunächst einmal Aufwand – angefangen bei der grundsätzlichen Auseinandersetzung mit den kommenden Anwendungen über die Planung der Umsetzung bis hin zur Inbetriebnahme. Dass es sich bei alledem um eine große Herausforderung handelt, können wir in der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) gut nachvollziehen, da auch für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) entsprechende Vorbereitungen zu treffen sind.

Dies vorausgeschickt kümmern wir uns aktuell darum, die Übermittlung von elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) im ÄBD via Kommunikationsdienst im Medizinwesen (KIM) zu ermöglichen. Grund dafür ist, dass dies ab dem 1. Oktober 2021 für die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte unvermeidbare Voraussetzung ist.

Als Ärztin/Arzt im ÄBD nehmen Sie an der vertragsärztlichen Versorgung teil, so dass auch Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für Ihre Patient:innen ab dem 1. Oktober 2021 elektronisch übermitteln müssen und hierfür einen elektronischen Heilbereufsausweis (eHBA) benötigen. Die Verwendung des eHBA entspricht damit einer gesetzlichen Pflicht. Fristverlängerungen kann die KVH nicht gewähren, da dies vom Gesetzgeber nicht vorgesehen ist. Im Gegenteil ist für den Fall der nicht rechtzeitigen Nutzung der neuen Anwendungen eine Sanktionierung in Form eines Honorarabzuges vorgesehen.

Vor diesem Hintergrund weisen wir Sie darauf hin, dass Sie ab dem 1. Oktober 2021 nur dann eine vollständige Leistung im ÄBD erbringen können, wenn Sie im Besitz eines gültigen eHBA sind. Dies gilt auch für rein privatärztlich tätige Ärztinnen und Ärzte sowie freiwillig am ÄBD teilnehmende Ärztinnen und Ärzte.

Gerne erläutern wir Ihnen die dafür notwendigen Schritte:

Falls noch nicht geschehen, müssen Sie den eHBA bei der Landesärztelkammer Hessen (LÄKH) oder über die Portale der Herstellereigenverantwortlich bestellen. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig und beachten Sie Lieferzeiten etc.

Aufgrund der Lieferzeiten wird dringend um eine Bestellung bis zum 31. Juli 2021 gebeten. Die entstehenden Kosten werden über eine Förderung mit 11,63 Euro je Quartal teilweise ausgeglichen.

Sofern Sie den eHBA in dem jeweiligen Quartal tatsächlich verwenden – also Dienste im ÄBD ausüben –, brauchen Sie nichts weiter zu tun; ein gesonderter Antrag ist nicht notwendig.

Unser Abrechnungssystem erkennt die Verwendung des eHBA, und der Förderbetrag wird Ihnen in dem Honorarbescheid für das Quartal gutgeschrieben. In dem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, dass die Förderhöhe auf Bundesebene abschließend geregelt wurde, so dass eine weitergehende Förderung durch die KVH leider nicht erfolgen kann.

Sobald Sie den eHBA besitzen, sind noch drei weitere Schritte notwendig:

Ich persönlich bin überzeugt davon, dass wir nach den zu bewältigenden Schwierigkeiten ein Stück zukunftsfähiger sein werden und in der täglichen Arbeit auch positive Effekte der neuen Anwendungen zu schätzen lernen. Die Eindämmung der „Zettelwirtschaft“ bei der Ausstellung von eAU wird Ihnen sicher als erstes auffallen.

Nach alledem bitte ich Sie um Unterstützung bei dem nächsten Schritt im „Großprojekt Digitalisierung“.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Eckhard Starke
stv. Vorstandsvorsitzender

zuletzt aktualisiert am: 23.07.2021

An alle Ärztinnen und Ärzte im Ärztlichen Bereitschaftsdienst

Hotline zur Aktivierung des eHBA

Tel. 069 24741-7010

  • Mittwochs und freitags von 15 bis 17 Uhr

 

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen