Eine Frau lächelt in die Kamera, während sie ein Magazin in den Händen hält.

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

DMP Schulungen per Video

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie mit Schreiben vom 8. Dezember 2021 bereits informiert, ist am 25. November 2021 die epidemische Lage nationaler Tragweite ausgelaufen. Davon betroffen sind auch die eingeführten Sonderregelungen für Disease-Management-Programme (DMP), welche noch mit einer Übergangsfrist bis zum Jahresende 2021 ihre Gültigkeit haben.

Kurzfristig hat sich jedoch ergeben, dass die mit den Krankenkassen/-verbänden in Hessen abgestimmte Regelung, Schulungen per Videosprechstunde durchzuführen, bis zum 31. März 2022 verlängert wird.

Ab dem 1. Januar 2022 sind Versicherte wieder verpflichtet, an den für sie empfohlenen Schulungen teilzunehmen, da sie sonst Gefahr laufen, aus dem DMP ausgeschrieben zu werden.

Die bisherigen Rahmenbedingungen zur Durchführung der DMP-Schulungen per Videosprechstunde gelten weiterhin:

  • Die Schulungen sind zwingend medizinisch erforderlich und dulden, nach medizinischer Einschätzung des Arztes, keinen Aufschub.
  • Die Schulungen sind gemäß ihren Curricula dafür geeignet. Die Einschätzung darüber und die Umsetzung obliegt dem Schulungsarzt.
  • Von den vertraglich vereinbarten Gruppengrößen kann abgewichen werden.
  • Für die Durchführung ist ein von der KBV zertifizierter Videodienstanbieter auszuwählen.
  • Eine rein telefonische Beratung stellt keine Schulungsmaßnahme dar.
  • Mit den bereits vertraglich vereinbarten DMP-Vergütungssätzen je Unterrichtseinheit sind alle Kosten abgegolten.
  • Bei DMP-Schulungen, die videobasiert durchgeführt werden, kann zeitgleich keine gesonderte Vergütung gemäß EBM im Rahmen der Videosprechstunde oder telefonischen Beratung abgerechnet werden.
  • Die Abrechnung der durchgeführten Schulungseinheiten erfolgt über die normalen vertraglich vereinbarten hessenspezifischen Gebührenordnungspositionen.

Haben Sie Fragen?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der info.line stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kassenärztliche Vereinigung Hessen

zuletzt aktualisiert am: 23.12.2021

An alle an den DMP teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen