Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

SARS-CoV-2: Impfstoffbestellung für Dialysezentren

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie Sie den Medien entnehmen konnten, beginnt nach Ostern nun das Impfen in der Regelversorgung. Wir erwarten dazu morgen oder übermorgen eine Rechtsverordnung.

Wir gehen derzeit davon aus, dass damit allen Arztpraxen die Impfung in der ambulanten Versorgung ermöglicht wird. Bedingt durch den Mangel an Impfstoff sollen zunächst  Hausärzte prioritär beliefert werden.

Wir wollen hierzu in Hessen die Dialysezentren ergänzend von Beginn an beteiligen. Nicht zuletzt deshalb, weil Ihre Patienten nicht nur hochgefährdet, sondern nun auch impfberechtigt sind.

Wir stehen in engem Kontakt mit dem Hessischen Apothekerverband und empfehlen Ihnen, sich zur Bestellung der Impfdosen für die Patientinnen und Patienten der Nierenersatztherapie mit Hinweis auf die Rechtsverordnung und dieses Schreiben an Ihre Apotheke zu wenden.

Wir bedauern, dass wir angesichts der spärlichen und sich jeden Tag verändernden Informationen dieses Rundschreiben erst heute an Sie versenden können. Wir hoffen, dass sich nach Ostern die Verfügbarkeit von Impfstoff verbessert und sich damit auch der Bestellprozess einspielt.

Mit besten kollegialen Grüßen, Ihre

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender

Dr. med. Eckhard Starke
stv. Vorstandsvorsitzender

zuletzt aktualisiert am: 31.03.2021

An alle ärztlichen Mitglieder der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen