Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen informiert ihre Mitglieder direkt, zielgruppenspezifisch und aktuell per Rundschreiben über relevante Neuerungen rund um die vertragsärztliche und psychotherapeutische Tätigkeit.

SARS-CoV-2: Abrechnung der Tests für Reiserückkehrer

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

heute können wir Ihnen die häufig gestellte Frage beantworten, wie Sie die Tests auf SARS-CoV-2 bei sogenannten Reiserückkehrern abrechnen. Nachdem sich laut Rechtsverordnung (RVO) des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) seit dem 1. August 2020 alle Rückkehrer aus dem Ausland kostenlos auf das Coronavirus SARS-CoV2 testen lassen können, sind nun endlich auch die Abrechnungsmodalitäten für Ihre Praxis geklärt. Im Folgenden möchten wir Sie über die wichtigsten Regelungen informieren:

Alle asymptomatischen Personen, die sich außerhalb Deutschlands aufgehalten haben („Reiserückkehrer“), sowohl in Risikogebieten als auch in Gebieten ohne erhöhtes Infektionsrisiko, können sich kostenlos auf SARS-CoV-2 testen lassen. Dabei darf die Einreise zum Testzeitpunkt nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Der Test kann bei einer asymptomatischen Person einmal wiederholt werden.

Wie wird der Test abgerechnet?

Die pauschale Vergütung rechnen Sie mit der GOP 98260 über Ihre Quartalsabrechnung mit der Kassenärztlichen vereinigung Hessen (KVH) ab. Daneben rechnen Sie bitte keine weiteren Leistungen ab. Die Abrechnung erfolgt zulasten des neuen Kostenträgers „Reiserückkehrer“. Hierfür legen Sie einen gesonderten Abrechnungsschein an. Sicherlich wird Ihr Praxisverwaltungssystem (PVS) die neue Gebührenordnuingsposition (GOP) sowie den Kostenträger noch nicht kennen. Bitte legen Sie daher beides wie folgt an:

Neue GOP
GOPLeistungslegendeWert
98260Abstrich Reiserückkehrer15 Euro
Kostenträger
NameVKNRIKKT-GruppeKT-Abrechnungsbereich
KV Hessen - Reiserückkehrer408101000408103000

Wir sind uns bewusst und sicher mit Ihnen einig, dass Honorierung und Aufwand bei der Testung von Reiserückkehrern auch nicht ansatzweise in einem vernünftigen Verhältnis stehen. Allerdings bewegen wir uns an dieser Stelle wie geschildert im Rahmen einer Rechtsverordnung, die direkt vom Bundesgesundheitsministerium erlassen wurde und damit unmittelbare Rechtskraft besitzt.

Fragen dazu und Unmut darüber bitten wir deshalb direkt an das Bundesgesundheitsministerium zu richten, das Sie unter folgender Mailadresse erreichen können: poststelle(at)bmg.bund(.)de.

Durch die Nutzung der Testabrechnung können Sie beinahe alle eventuellen Auffälligkeiten im Vorfeld zur Abgabe Ihrer Echtabrechnung beheben. Die Testabrechnung können Sie schon vor Ende des Quartals für einen Testdurchlauf übermitteln. Die Termine der Freischaltung des Regelwerks für die Testabrechnung finden Sie ganz einfach im KV-SafeNet*-Portal.

Vereinzelt haben uns in den letzten beiden Wochen Anfragen zur Testung von Lehrern und Erziehern im Rahmen des mit dem Kultusministerium abgeschlossenen Vertrags erreicht. An dieser Stelle ist uns wichtig zu betonen, dass die Auswahl der Labore über das Kultusministerium erfolgt ist und die KVH darauf keinen Einfluss hat beziehungsweise hatte.

Achten Sie beim Versand der Tests bitte unbedingt darauf, diese als „Biologischen Stoff, Kategorie B“ zu kennzeichnen. Diese sind nach der Verpackungsanweisung P650 zu verpacken, sinnvollerweise mit einer Paketgröße S, deren Versand mit DHL zum Beispiel 4,99 Euro kostet. Bitte achten Sie beim Versand auch darauf, dass beispielsweise DHL nicht an Postfächer zustellt und Sie immer die tatsächliche Postadresse des Labors angeben sollten, um Rücksendungen zu vermeiden. Eine gesonderte Kühlung ist nicht erforderlich. Mehr zu den Versandvorgaben finden Sie auf Seite 18 unseres Leitfadens.

Den Überblick behalten

Alle wichtigen Regelungen zur Abrechnung der Corona-Konstellationen haben wir auf unserer Homepage für Sie aufbereitet. Zusätzlich finden Sie im geschützten Mitgliederbereich unserer Homepage eine Übersicht der aktuellen Corona-Abrechnungsmöglichkeiten.


Mit besten kollegialen Grüßen, Ihre

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender

Dr. med. Eckhard Starke
stv. Vorstandsvorsitzender
 

*KV-SafeNet steht nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung.

zuletzt aktualisiert am: 20.08.2020

An alle ärztlichen Mitglieder der KVH

Ansprechpartner

info.line

Mo – Fr: 7 – 17 Uhr

Tel 069 24741-7777
Fax 069 24741-68826
info.line(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen