Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert Medienvertreter direkt und aktuell über relevante Neuigkeiten rund um die ambulante Versorgung in Hessen – durch Pressemitteilungen und -konferenzen.

Mehr Kinderärzte nur bei zusätzlichem Honorar

Die Mitglieder der Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) haben in ihrer Sitzung am 30. März 2019 einstimmig eine Resolution zu Veränderungen in der Bedarfsplanung von Kinderärztinnen und Kinderärzten verabschiedet.

Zu erwarten ist, dass durch die zum 1. Juli 2019 überarbeitete Bedarfsplanungsrichtlinie die Niederlassung von zusätzlichen Kinderärzten möglich wird. Diesen dringend benötigten, zusätzlichen Arztsitzen müsse aber auch zusätzliches Honorar folgen, so die Vertreter in der Resolution. Eine „Einpreisung“ zusätzlicher Arztsitze bei gleichbleibendem Honorar sei keine Option.

Die Resolution im Wortlaut

„Die Bedarfsplanung wird zum 01.07.2019 die allgemeinpädiatrische Versorgung erweitern, weil sie bei steigenden Patientenzahlen die Versorgung unter der jetzigen Bedarfsplanung nicht mehr erfüllen können. An dieser Stelle wirken sich gesellschaftliche Veränderungen, das Entstehen neuer Krankheiten sowie zunehmend verunsicherte Eltern, die Krankheiten nicht mehr richtig einschätzen können, besonders aus.

Zusätzliche Sitze sind also dringend notwendig, belasten aber nach der gültigen Honorarsystematik das ohnehin begrenzte Honorarvolumen der Fachgruppe. Zusätzliche Sitze müssten somit durch das Honorar aller niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte im jeweiligen KV-Bereich finanziert werden.

Wir fordern eine adäquate Anpassung mit einer basiswirksamen Steigerung des Honorarvolumens in der Fachgruppe. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen wird die Forderung nach einer notwendigen Finanzierung zusätzlicher Vertragsarztsitze in den demnächst beginnenden Honorarverhandlungen stellen.“

zuletzt aktualisiert am: 30.03.2019

Ansprechpartner

Karl Matthias Roth

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
Pressesprecher

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6995
karl.roth(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner

Petra Bendrich

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
stv. Pressesprecherin, Redakteurin KVH aktuell Pharmakotherapie

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6988
petra.bendrich(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen