Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert Medienvertreter direkt und aktuell über relevante Neuigkeiten rund um die ambulante Versorgung in Hessen – durch Pressemitteilungen und -konferenzen.

Hersteller von Praxissoftware sollen bei KIM Gesetz einhalten

Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) fordert das Bundesgesundheitsministerium (BMG) auf, gesetzliche Vorgaben zur digitalen Kommunikation im Gesundheitswesen auch durchzusetzen.

Stein des Anstoßes ist in diesem Fall die Verpflichtung für Niedergelassene, einen Dienst zur sicheren digitalen Kommunikation im Medizinwesen (KIM) in den Praxen einzusetzen. Doch der vom KV-System entwickelte und zertifizierte Dienst kv.dox ist bisher mit keinem der gängigen Praxisverwaltungssysteme (PVS) kompatibel, gesetzliche Vorgaben werden von den Herstellern offensichtlich gezielt unterlaufen.

In einer am 29. Mai 2021 einstimmig verabschiedeten Resolution wird Bundesgesundheitsminister Jens Spahn aufgefordert, die Durchsetzung des Gesetzes zu veranlassen und zu überwachen.

Die Resolution im Wortlaut: „Das von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) entwickelte System zur Kommunikation im Medizinwesen (KIM), kv.dox, arbeitet aktuell mit keinem der bestehenden Praxisverwaltungssysteme zusammen. Dabei ist es gesetzlich formulierter Auftrag an die PVS-Hersteller gewesen, hier einheitliche Schnittstellen und eine Kompatibilität herzustellen. Stattdessen bietet jeder PVS-Hersteller sein eigenes System an und die Kollegen in den Praxen werden durch die fehlende Funktionalität in Verbindung mit kv.dox dazu gezwungen, diese PVS-eigenen Systeme zu kaufen/zu nutzen.

Das Bundesgesundheitsministerium, Herr Minister Spahn, wird aufgefordert, die von seinem Ministerium initiierte und vom deutschen Bundestag als Gesetz verabschiedete Kompatibilität der verschiedenen PVS-Systeme bei der KIM bei den PVS-Herstellern zeitnah einzufordern und diese Umsetzung zu überwachen.

Gegebenenfalls sind Sanktionen gegenüber den PVS-Herstellern erforderlich.“

zuletzt aktualisiert am: 01.06.2021

Ansprechpartner

Karl Matthias Roth

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
Pressesprecher

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

karl.roth(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner

Alexander Kowalski

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
stv. Pressesprecher

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

alexander.kowalski(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen