Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) informiert Medienvertreter direkt und aktuell über relevante Neuigkeiten rund um die ambulante Versorgung in Hessen – durch Pressemitteilungen und -konferenzen.

ÄBD: Krank an Ostern?

Bereitschaftsdienstzentralen sind an den Feiertagen geöffnet

Ostern steht vor der Tür und man hat sich etwas eingefangen? Es schmerzen die Ohren oder die Mandeln oder es kündigt sich ein grippaler Infekt an? Was kann man tun, wenn die Praxis des Hausarztes geschlossen sein sollte? Patienten können dann hessenweit von Karfreitag (19. April) bis Ostermontag (22. April) die Ärztlichen Bereitschaftsdienstzentralen (ÄBD-Zentralen) aufsuchen.

Der ÄBD ist vom 19. April ab 7 Uhr durchgehend bis zum 23. April um 7 Uhr erreichbar. Informationen zu den Öffnungszeiten der ÄBD-Zentralen gibt es unter www.bereitschaftsdienst-hessen.de oder unter der Rufnummer 116117.

Unter Umständen kann es in den ÄBD-Zentralen oder unter der 116117 zu Wartezeiten kommen. Darauf und dass die Behandlung nach Dringlichkeit erfolgt und daher keine Termine vergeben werden können, sollten sich die Patienten einstellen. Patienten, die regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten sich zudem vor den Feiertagen damit versorgen, um nicht für Rezepte den Bereitschaftsdienst aufsuchen zu müssen. Im ÄBD wird über die Feiertage mit einer erhöhten Inanspruchnahme gerechnet.

Patienten können ÄBD-Zentralen direkt ohne Vorankündigung aufsuchen

Die KVH organisiert außerhalb der regulären Praxissprechzeiten hessenweit die Hausbesuchsdienste und verantwortet die insgesamt 69 ÄBD-Zentralen. Informationen gibt es unter www.bereitschaftsdienst-hessen.de, unter der Rufnummer 116117 (gesprochen: elf sechs elf sieben) oder über die kostenlose App, die über den Suchbegriff „ÄBD Hessen“ zu finden ist.

Ist die Erkrankung indes lebensbedrohlich, wie bei starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit, schweren Verbrennungen oder anderen akuten lebensbedrohlichen Symptomen, muss sofort der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden. Hier finden Patienten in kürzester Zeit Hilfe.

zuletzt aktualisiert am: 16.04.2019

Ansprechpartner

Karl Matthias Roth

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
Pressesprecher

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6995
karl.roth(at)kvhessen(.)de

Ansprechpartner

Petra Bendrich

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Stabsstelle Kommunikation
stv. Pressesprecherin, Redakteurin KVH aktuell Pharmakotherapie

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-6988
petra.bendrich(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen