Eine Frau klebt Haftzettel an eine Glaswand.

Neues Formular für die medizinische Reha (Muster 61) ab 1. April 2020

Alte Formulare vernichten

Muster 61: neue Version

Ab 1. April 2020 wird das Formular für die Verordnung von medizinischer Rehabilitation (Muster 61) angepasst. Durch das Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes (PpSG) haben sich gesetzliche Regelungen geändert und es wurden Leistungsansprüche für pflegende Angehörige erweitert. Mit den auf dem Formular ergänzten Feldern können Ärzte die Versorgung der zu pflegenden Angehörigen veranlassen.

Aufgrund der derzeitigen besonderen Versorgungssituation durch die Corona-Pandemie wurde die Stichtagsregelung vom 1. April auf den 30. Juni 2020 verschoben. Vertragsärzte, deren Software das geänderte Formular 61 noch nicht enthält, können daher zunächst noch das bisherige Formular für die Verordnung von medizinischer Rehabilitation verwenden. 

Wenn Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) bei der Rieco-Gruppe Formulare bestellen, erhalten sie bereits seit dem 23. März 2020 das neue Muster 61.

Änderungen für pflegende Angehörige

Als pflegende Angehörige gelten Personen, die Pflegebedürftige (Pflegegrad 1-5) nicht erwerbsmäßig in deren häuslicher Umgebung pflegen. Dazu zählen insbesondere Familienmitglieder sowie Verwandte, aber auch ehemalige Eheleute. Diese haben mit Inkrafttreten des PpSG einen Anspruch auf stationäre Rehabilitation, ohne zuvor ambulante Rehabilitationsleistungen in Anspruch genommen zu haben. In diesem Fall ist der Grundsatz „ambulant vor stationär“ ausnahmsweise nicht zu beachten.

Folgende Felder sind auf dem Formular für pflegende Angehörige hinzugekommen:

  • neues gesondertes Ankreuzfeld zur Kennzeichnung, dass es sich um eine Rehabilitation für einen pflegenden Angehörigen handelt
  • neue Felder für Mitaufnahme – Koordination der Versorgung Pflegebedürftiger. Ärzte kennzeichnen die gewünschte Versorgung auf der Verordnung (Mitaufnahme oder anderweitige Versorgung wie beispielsweise Kurzzeitpflege). Die Kranken- oder Pflegekasse koordiniert die Versorgung.
  • sofern medizinische Gründe gegen die Mitaufnahme des Pflegebedürftigen in der Reha-Einrichtung sprechen, sind diese unter „Sonstiges“ einzutragen (beispielsweise Erschöpfungssyndrom oder depressive Störung des pflegenden Angehörigen).

Rehabilitationsbegründende und weitere Diagnosen (Teil A und B; Abschnitt I. A.)

  • Ärzte sollen künftig die rehabilitationsbegründenden Diagnosen als „Funktionsdiagnosen“ angeben.
  • Auf die Ankreuzfelder zur Seitenlokalisation wurde verzichtet. Sofern die Angabe der Seitenlokalisation notwendig ist, kann dies im Zusammenhang mit der Diagnose angegeben werden.

Angaben zur Rehabilitationsbedürftigkeit und zum Verlauf der Krankenbehandlung (Teil B; Abschnitt II. A und C)

  • Bei der Anamnese sollen Ärzte künftig auch Angaben zu vorhergehenden Behandlungen in Krankenhäusern und Facharztpraxen machen, sofern diese für die Rehabilitation relevant sind.
  • Ärzte geben müssen künftig auf dem Formular keine Angaben zur Arzneimitteltherapie mehr machen.

Nicht nur vorübergehende Beeinträchtigungen der Aktivitäten/Teilhabe (Teil C; Abschnitt II. G)

Die Kategorien „Mobilität“ und „Selbstversorgung“ sind nun differenzierter dargestellt. Es kann hier für jede Aktivität einzeln angekreuzt werden, wenn keine Beeinträchtigung besteht. Zudem besteht die Möglichkeit, ein übergeordnetes Kreuz zu setzen, falls keinerlei Beeinträchtigung vorliegt.

Lebensumstände/Kontextfaktoren (Teil C; Abschnitt II. H)

Hier wurde die Überschrift redaktionell um den Begriff der „Lebensumstände“ ergänzt, um den Fokus der Kontextfaktoren hervorzuheben. Darüber hinaus sind kleinere redaktionelle Änderungen erfolgt.

Alle Hinweise zum korrekten Ausfüllen finden Sie in den Vordruckerläuterungen zum Muster 61 in der „Vereinbarung über Vordrucke für die vertragsärztliche Versorgung“ Anlage 2 des Bundesmantelvertrages für Ärzte.

 

zuletzt aktualisiert am: 03.04.2020

Bestellservice

Rezepte sind aus? Sie brauchen Formulare, Infomaterial oder Praxisstempel? Wir sagen Ihnen, wo Sie was bestellen können.

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen