Muster 39

Krebsfrüherkennung Zervix-Karzinom

Muster 39: neue Version

Mit der Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungs-Programme (oKFE-RL) wurde die Zervixkarzinomfrüherkennung neugestaltet. Deshalb musste auch das dazugehörige Muster 39 überarbeitet werden. Außerdem gibt es neue Versicherteninformationen.

Muster 39 mit Stand 01/2015 ist ab 1. Januar 2020 nicht mehr gültig, etwaige Bestände bitte vernichten. Neue Muster können KVH-Mitglieder ab sofort bestellen.

Das hat sich geändert

In der überarbeiteten Version entfallen

  1. die erste Seite (Überweisungsschein zur präventiven zytologischen Untersuchung)
  2. die Angaben zur rektalen Untersuchung und zum Blutdruck.

Dafür wurde das Formular ergänzt um Informationen zum Test auf Humane Papillomviren (HPV) und zur HPV-Impfung.

Versicherteninformation zur Früherkennung

Die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs sieht nun auch eine ausführliche Information der anspruchsberechtigten Versicherten vor:

  1. Information für anspruchsberechtigte Versicherte zwischen 20 und 34 Jahren
  2. Information für anspruchsberechtigte Versicherte ab 35 Jahren.

Die gedruckte Versicherteninformation wird mit den Einladungen durch die Krankenkassen verschickt. Trotzdem müssen Praxen sie Patientinnen auch für ein Beratungsgespräch zur Verfügung stellen. KVH-Mitglieder können diese ebenfalls ab sofort bestellen.

Mehr Infos finden Mitglieder auch in der Praxisinfo der KBV.

zuletzt aktualisiert am: 09.12.2019

Bestellservice

Rezepte sind aus? Sie brauchen Formulare, Infomaterial oder Praxisstempel? Wir sagen Ihnen, wo Sie was bestellen können.

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen