Eine Frau klebt Haftzettel an eine Glaswand.

Muster 10 und 10A

Laborüberweisung und Laboranforderungsschein

Muster 10 und 10A: neue Version

Die Laborformulare 10 und 10A wurden verändert. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Band) haben diese Umgestaltung abschließend vereinbart. Wie gewohnt hilft Anlage 2 des Bundesmantelvertrags bei Fragen zum Ausfüllen. 

Mitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) können die Muster seit dem 23. September 2020 bestellen: entweder bei der Rieco Gruppe im Webshop, per Fax über den Bestellschein oder sie erzeugen es per Blanko­formular­bedruckung (BFB).

Ab 1. Oktober 2020 dürfen nun noch die neuen Muster 10 und 10A verwendet werden (ältere bitte vernichten).

  1. Das Feld „ggf. Kennziffer“ wurde durch das Feld „Knappschaftskennziffer“ ersetzt, da die Angabe von Kennnummern durch Inkrafttreten der Laborreform (1. April 2018) auf den Mustern nicht mehr erforderlich ist. 
     
  2. Für die Angabe von Schwangerschaftswochen gibt es nun das Feld „SSW“.
  1. Das neue Muster 10A hat eine Rubrik „Gesundheitsuntersuchungen“ mit drei neuen Feldern ohne Materialbezug für den Harnstreifentest (32880), Nüchternplasmaglukose (32881) und Lipidprofil (32882).
     
  2. Ein Freitextfeld „Zusätzliche Angaben zu Untersuchungen“ ersetzt das Feld „Diagnosen“ und dient zur Angabe von weiteren Untersuchungen oder patientenbezogenen Informationen (wie Hinweise auf bestimmte Medikamente, welche die Untersuchung beeinflussen könnten).
     
  3. Der Bereich „Gesundheitsuntersuchung“ ist im linken Bereich zu finden und der Bereich „Citrat-Blut“ wurde in den rechten Bereich verschoben, um die Untersuchungsauswahl an den Stand der Wissenschaft und die vertragsärztlichen Erfordernisse anzupassen.
     
  4. Um eine möglichst reibungslose Umstellung vom aktuell gültigen zum neuen Muster 10A zu ermöglichen, wurden die Anforderungs-IDs für Untersuchungen beibehalten und auf eine chronologische Anordnung verzichtet.
     
  5. Das Feld „ggf. Kennziffer“ wurde durch das Feld „Knappschaftskennziffer“ ersetzt, da die Angabe von Kennnummern durch Inkrafttreten der Laborreform (1. April 2018) auf den Mustern nicht mehr erforderlich ist. 
     
  6. Für die Angabe von Schwangerschaftswochen gibt es nun das Feld „SSW“.
zuletzt aktualisiert am: 25.09.2020

Bestellservice

Rezepte sind aus? Sie brauchen Formulare, Infomaterial oder Praxisstempel? Wir sagen Ihnen, wo Sie was bestellen können.

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen