Als Nicht-Mitglied CoronaImpfV mit der KVH abrechnen

Mit der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) können auch Privatarztpraxen, Betriebsärztinnen und Betriebsärzte, Krankenhäuser, ÖGD und vom ÖGD beauftragte Dritte monatlich Leistungen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) abrechnen. Sie können sich dafür bei der KVH mit den neuen Vorgaben registrieren und Impfleistungen und Zertifikate über die KVH abrechnen. Die neuen Vorgaben zum 1. September 2021 sind umgesetzt und alle genannten Nicht-Mitglieder können sich inzwischen registrieren und abrechnen.

Nicht-Mitglieder rechnen Ihre Leistungen möglichst zu beginn des Folgemonats für die Rechnungsstellung an das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) ab.

zuletzt aktualisiert am: 01.10.2021

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen