Eine Frau klebt Haftzettel an eine Glaswand.

Risikopatienten aufklären und impfen

Infomaterial zur Grippeschutzimpfung für Praxen

Grippeschutzimpfung: Risikopatienten gezielt ansprechen

Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt eine Influenzaimpfung vor allem für Menschen, die ein besonders hohes Risiko für schwere Verläufe einer Grippe oder von COVID-19 haben. Dies sind besonders ältere Menschen, chronisch Kranke und immungeschwächte Personen. Gefährdet sind aber auch Schwangere sowie Menschen, die beruflich viele Kontakte haben, wie beispielsweise medizinisches Personal. Vor allem in der aktuellen Grippesaison ist die Impfung besonders wichtig. Gerade in der Risikogruppe ist die Impfquote jedoch nach wie vor zu niedrig.

Um niedergelassene Ärztinnen und Ärzte dabei zu unterstützen, ihre Patientinnen und Patienten zu beraten und von der Grippeschutzimpfung zu überzeugen, hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) umfassendes Infomaterial zum Bestellen für Praxen auf ihrer Website zusammengestellt. 

 

zuletzt aktualisiert am: 06.10.2021

Ansprechpartner

Kassenärztliche Bundesvereinigung

KBV

Herbert-Lewin-Platz 2
10623 Berlin

Tel 030 4005-0
Fax 030 4005-1590

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen