Nach obenZur Suche

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Anrufbeantworter-Ansagen für die Praxis

03.01.2018

Anrufbeantworteransage außerhalb der ÄBD-Zeiten

Generell gilt für die Ansage auf Ihrem Anrufbeantworter außerhalb der ÄBD-Zeiten (Präsenzpflicht) z.B.

  • in der Mittagspause stellen Sie eine telefonische Erreichbarkeit sicher oder benennen einen Vertreter.
  • bei Praxisschließung aufgrund Urlaubs benennen Sie mindestens einen Vertreter.

Vorschlagstexte zum Besprechen Ihres Anrufbeantworters finden Sie am Ende der Seite.

Nicht zulässig:

  • Der Verweis auf die Dienstbereitschaft von Krankenhäusern zu sprechstundenfreien Zeiten.
  • Eine Rufweiterleitung auf die Rufnummer des ÄBD (116117).

Vorschläge zum Besprechen Ihres Anrufbeantworters in der Praxis

  1. Anruf außerhalb der Praxisöffnungszeiten wochentags in der Mittagspause:
    „Sie  sind  verbunden  mit  der  <Fachrichtung> Praxis <Name> in <Ortsangabe>. Leider erreichen Sie uns nicht persönlich, da Sie außerhalb unserer Praxisöffnungszeiten anrufen. Die  ärztliche  Versorgung  in  der  Mittagspause  übernimmt  Herr/ Frau  Dr.  <Name>  in  <Ortsangabe>,  <Telefonnummer>.“

    Und/oder:

    „In    dringenden Fällen ist   Herr/ Frau Dr. <Name>  telefonisch unter der Rufnummer <Handynummer/ Privatnummer> zu erreichen. In lebensbedrohlichen Notfällen wenden Sie sich bitte an den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112. Ab <Uhrzeit> ist unsere Praxis wieder besetzt. Auf Wiederhören.“

  2. Anruf außerhalb der Praxisöffnungszeiten während der ÄBD-Zeiten:
    „Sie  sind  verbunden  mit  der  <Fachrichtung> Praxis <Name> in <Ortsangabe>. Leider erreichen Sie uns nicht persönlich, Sie rufen außerhalb unserer Praxisöffnungszeiten an. Die ärztliche Versorgung ist jetzt durch den Ärztlichen Bereitschaftsdienst sichergestellt. In lebensbedrohlichen Notfällen wenden Sie sich bitte an den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112. Die Ärztlichen Bereitschaftsdienstzentralen können direkt und ohne Termin aufgesucht werden. Alle Informationen zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst, z. B. Ort und Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstzentralen, finden Sie im Internet unter www.bereitschaftsdienst-hessen.de. Telefonisch erreichen Sie den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117. Auf Wiederhören.“

  3. Anruf während der Praxisschließung (wegen Urlaub, Krankheit, Fortbildung):
    „Sie  sind  verbunden  mit  der  <Fachrichtung> Praxis <Name> in <Ortsangabe>. Leider erreichen Sie uns nicht persönlich, da unsere  Praxis  wegen  Urlaubs/Krankheit/Fortbildung  bis  einschließlich  <Datum>  geschlossen  ist.  Ab <Datum> < Uhrzeit> sind wir wieder für Sie da. Während  unserer  Abwesenheit  übernimmt/übernehmen die Vertretung

    -          Herr/Frau Dr. <Name>, <Ortsangabe>, <Telefonnummer>,
    -          Herr/Frau Dr. <Name>, <Ortsangabe>, <Telefonnummer>,
    -          ...

    In   lebensbedrohlichen Notfällen wenden Sie sich bitte an den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112. Auf Wiederhören.“
DruckenDiese Seite als PDF speichern
Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90 · 60486 Frankfurt am Main · Tel.: 069 24741-6000 · Fax: 069 24741-68000 · www.kvhessen.de · info.line(at)kvhessen.de