Lieber Nutzer,

die Version Ihres Browsers ist veraltet. Damit setzen Sie sich und gegebenenfalls Ihre EDV erheblichen Sicherheitsrisiken aus. Darüber hinaus können Sie mit dieser veralteten Version die Internetseiten der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ab März 2018 nicht mehr nutzen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihren Browser zu aktualisieren. Sie sind Mitglied der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen und haben Fragen dazu? Dann hilft Ihnen unsere info.line unter der Tel: 069 24741-7777 oder der E-Mail-Adresse info.line@kvhessen.de gerne weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, auch wenn wir nach bestem Wissen und Gewissen arbeiten, kann es vorkommen, dass Sie mit einer Entscheidung nicht zufrieden sind. In der Abteilung Widersprüche können Sie Ihr Anliegen nochmals überprüfen lassen.

Vera Jacob,
Widersprüche

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Hotline für technische Fragen

E-Mail: onlineservices@kvhessen.de

Tel: 069 24741-7445

KV SafeNet-Portal

Über das KV SafeNet-Portal können Sie jetzt die eTerminservicestelle, eDokumentationen und das KBV-Fortbildungsportal nutzen - KV SafeNet-Zugang vorausgesetzt!

Mehr

11.01.2018

Die beschlossenen Brückentage für das  erste Halbjahr 2018.

03.01.2018

Generell gilt für die Ansage auf Ihrem Anrufbeantworter außerhalb der ÄBD-Zeiten (Präsenzpflicht) z.B.in der Mittagspause stellen Sie eine telefonische Erreichbarkeit sicher oder benennen einen Vertreter. bei Praxisschließung aufgrund Urlaubs...

29.12.2017

Zum Thema Telematikinfrastruktur gibt es, insbesondere von Ihnen, liebe Mitglieder, noch einige offene Fragen, die beantwortet werden möchten. Aus diesem Grund wollen wir Sie über wesentliche Eckpunkte zu diesem Thema informieren. Inzwischen...

06.12.2017

Auf den Internetseiten des Paul-Ehrlich-Instituts wird darauf hingewiesen, dass der Impfstoff Tetanol derzeit nicht verfügbar ist.

04.12.2017

Immer wieder stellen sich Patienten, die kein Fall für die Notfallambulanzen sind, mit Beschwerden während der Praxisöffnungszeiten im Krankenhaus vor. Sie können an hausärztliche und fachärztliche Partnerpraxen in der Nähe der Kiniken verwiesen...

09.11.2017

Nicht notwendige Alarmierungen steigen - einige Einsätze sind jedoch ein Fall für den ÄBD-Arzt.

09.11.2017

Zum 1. Oktober 2016 wurde der hessenweite überregionale Hintergrundbereitschaftsdienst (üHGD) eingerichtet. Er ist eine Organisationsform und Teil des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD).


einen Moment bitte