Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, im Bereich Recht und Vertrag betreuen wir nicht nur Verfahren vor den Sozialgerichten. Unser breit gefächertes Aufgabengebiet umfasst juristische Themen und Stellungnahmen jeder Art - von der Klärung interner und externer Anfragen bis zu Vertragsverhandlungen.

Vanessa Kauff,
Referat Vertragswesen

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Wartungsarbeiten der KBV

Wartungsarbeiten am Sicheren Netz der KVen am 18.03. und 24. bis 26.03. 2017

Mehr
Online-Abrechnung mit KV-SafeNet

Gründer & Abgeber

Besuchen Sie das Gründer- und Abgeberforum am 25. März in Bad Hersfeld!

Mehr

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr

Land

Ergänzendes Hautkrebsvorsorge-Verfahren (U 35) - Verträge

02.08.2016

Verträge nach § 73 zum ergänzenden Hautkrebsvorsorge-Verfahren / Hautkrebs-Screening

Mit den Verträgen verfolgen die KV Hessen und die beteiligten Krankenkassen das Ziel, zu einer weiteren Senkung neuer Hautkrebserkrankungen beizutragen. Diese Verträge zur Durchführung eines ergänzenden Hautkrebsvorsorge-Verfahrens (U35) - auch Hautkrebs-Screening genannt - stehen allen Versicherten der TK, R+V BKK und mhplus BKK, BKK B. Braun, BKK PwC, BKK Henschel Plus, BKK Herkules, Bosch BKK sowie der BARMER GEK je nach Vertragsvereinbarungen zur Verfügung.

Der anspruchsberechtigte Personenkreis hat alle zwei Jahre Anspruch auf eine prophylaktische Untersuchung durch einen Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten oder, je nach Vertrag, einen Facharzt für Allgemeinmedizin. Dieser muss sich durch eine anerkannte Fortbildung für das Hautkrebs-Screening zertifiziert haben.

Weiterführende Informationen zum Hautkrebs-Screening finden Sie über die unten stehenden Links.


einen Moment bitte