Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, Qualitätssicherung gehört zu den wichtigsten Aufgaben in der ambulanten Versorgung. Um die Qualität der medizinischen Leistungen abzusichern, bedarf es unterschiedlicher Verfahren: von der Genehmigung bis hin zur QS-Prüfung. Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen zu den benötigten Qualifikationen und Voraussetzungen. Sprechen Sie uns jederzeit an.

Heike Morbitzer,
Qualitätssicherung Substitution und HIV

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Hygiene in der Praxis

Wichtige Infos rund um das Thema Hygiene für Ihre Arztpraxis finden Sie hier:

Mehr

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr

Patientenbefragung

Als kostenlosen Service für Sie bieten wir Patientenfragebögen für Ihre Praxis inklusive deren Auswertung an.

Mehr

Qualitätssicherung und Genehmigungspflicht

Arthroskopie

12.12.2014

Hier finden Sie den Kontakt zu Ihren Ansprechpartnerinnen sowie alle weiteren Infos und Downloads.

Beate Winterhalter
Tel: 069 24741-6551
Fax: 069 24741-68819
E-Mail: qs.ambulantes-op(at)kvhessen.LÖSCHEN.de

Stefanie Gilmer
Tel: 069 24741-6354
Fax: 069 24741-68819
E-Mail: qs.ambulantes-op(at)kvhessen.LÖSCHEN.de

Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Qualitätssicherung Ambulantes Operieren
Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Grundlagen

Bei der Arthroskopie handelt es sich um die häufigste orthopädisch/unfallchirurgische Operation, die bei etwa der Hälfte der Patienten ambulant erfolgt. Die Ausführung und Abrechnung von arthroskopischen Leistungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung setzt eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen voraus. Grundlage für die Genehmigungserteilung sind die

  • Vereinbarung von Qualifikationsvoraussetzungen gemäß § 135 Abs. 2 SGB V zur Ausführung und Abrechnung arthroskopischer Leistungen (Arthroskopie-Vereinbarung)

    und die

  • Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zum ambulanten Operieren (QS-Vereinbarung ambulantes Operieren).

Was müssten Sie weiterhin beachten?

Neben den dort geforderten Nachweisen muss der Arzt über eine besondere fachliche Weiterbildung verfügen. Zudem werden zur Förderung der Qualität von Arthroskopien in der vertragsärztlichen Versorgung Stichprobenprüfungen durchgeführt. Hierzu hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine Richtlinie erlassen, die einheitliche Beurteilungskriterien für arthroskopische Eingriffe am Knie- und Schultergelenk enthält. Sie wurde am 17. Dezember 2009 beschlossen und ist am 3. März 2010 in Kraft getreten.

Wer kann die Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von arthroskopischen Leistungen beantragen?

  • Fachärzte für Orthopädie, die den Nachweis der Weiterbildung „Spezielle orthopädische Chirurgie“ erbringen können
  • Fachärzte für Orthopädie bzw. Fachärzte für Chirurgie, die einen Nachweis über insgesamt mindestens 180 selbständig durchgeführte arthroskopische Operationen erbringen können
  • Fachärzte mit der Berechtigung zum Führen der Schwerpunktbezeichnung „Unfallchirurgie“

Dies berechtigt ausschließlich zur Behandlung posttraumatischer Krankheitszustände.

Welche Leistungen können Sie abrechnen?

Es können endoskopische Gelenkeingriffe gemäß EBM-Ziffern 31141 bis 31148 abgerechnet werden. Die Ausführung und Abrechnung von arthroskopischen Leistungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung ist erst nach Erteilung einer Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung Hessen zulässig.

Wie bekommen Sie eine Genehmigung?

Die Erteilung einer Genehmigung erfolgt nach einem Antragsverfahren bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

Wichtiger Hinweis für Sie!

Genehmigungen zur Ausführung und Abrechnung von genehmigungspflichtigen Leistungen können grundsätzlich nicht rückwirkend ausgesprochen werden. Eine Genehmigung kann in der Regel erst zu dem Datum erteilt werden, zu dem die Antragsunterlagen mit den entsprechenden Qualifikationsnachweisen vollständig bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen eingegangen sind. Hierbei wird auch der Zeitpunkt der Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung (Zulassung, Niederlassung, Ermächtigung oder Angestellter Arzt) berücksichtigt, somit werden Genehmigungen nicht vor der Zulassung etc. erteilt.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Damit Sie sämtliche Anforderungen erfüllen können, sind Zeugnisse für die fachliche Befähigung und ggf. Nachweise über die geforderten 180 von Ihnen selbständig durchgeführten arthroskopischen Operationen vorzulegen. Voraussetzung für die Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von arthroskopischen Leistungen ist ferner ein Antrag über die Erfüllung von Anforderungen nach der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zum ambulanten Operieren. Außerdem müssen Sie zusätzliche räumliche Voraussetzungen nachweisen können – neben den Anforderungen nach der Qualitätssicherungsvereinbarung ambulantes Operieren (s. o.).

„Arthroskopie von Schulter und Knie“ - richtig dokumentieren

Arthroskopien sind die häufigste orthopädisch/ unfallchirurgische Operation an Knie und Schulter. Die Dokumentationsanforderungen werden stichprobenartig geprüft und häufig wegen formaler oder technischer Fehler beanstandet. Deshalb hat die KBV in einer Broschüre die häufigsten Fehlerquellen bei der Dokumentation aufgegriffen: In der 50-seitigen Broschüre „Arthroskopie von Knie und Schulter“ zeigt sie konkret und anschaulich, wie Fehler vermieden werden können. Ärzte erhalten Informationen zu rechtlichen Vorgaben und praktische Hinweise, wie sie Eingriffe nachvollziehbar dokumentieren können. Der Serviceteil bietet einen Musterbogen für die Dokumentation und mithilfe einer Checkliste können Ärzte überprüfen, ob ihre Dokumentation vollständig ist. Die Broschüre ist Teil der Reihe „Praxis Wissen Spezial“ und richtet sich speziell an die bundesweit rund 4.200 Vertragsärzte. Den Link zur Broschüre finden Sie unten.


einen Moment bitte