Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Journalisten. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Archiv

Rundschreiben 2016

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2016.

Mehr
Archiv

Rundschreiben 2015

Hier finden Sie die Rundschreiben der KV Hessen aus dem Jahr 2015.

Mehr

Rundschreiben der KV Hessen 2017

Abrechnung Psychotherapie-Leistungen ab dem 1. Juli 2017

12.06.2017

Rundschreiben vom 12. Juni 2017 an alle psychotherapeutisch tätigen Mitglieder der KV Hessen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu Beginn des 2. Quartals 2017 haben wir Sie über die Reform in der Psychotherapie informiert. Wie bereits angekündigt, hat der Bewertungsaus-schuss mit Wirkung zum 1. Juli 2017 eine Veränderung der Vergütung für Gruppentherapien in Abhängigkeit von der tatsächlichen Gruppengröße beschlossen. Daher werden im Kapitel 35 EBM die Abschnitte 35.2 und 35.3 neu strukturiert und die Leistungen erhalten neue GOPen.

Dies bedeutet für Sie eine Umstellung bei der Abrechnung. Um Sie in der Umgewöhnungsphase zu unterstützen, stellen wir Ihnen die abrechnungs-relevanten Informationen zusammen. Sie erhalten außerdem eine Übersicht der Leistungen für Ihren Praxisalltag.

Wie sieht die neue Struktur des Kapitels 35 aus?

  • Abschnitt 35.1: Nicht antragspflichtige Leistungen
    Die GOPen dieser Leistungen bleiben unverändert.

  • Abschnitt 35.2.1: Einzeltherapien (GOP 35401 bis 35425)
    Neue GOPen der Einzeltherapien für die Kurzzeit- und die Lang-zeittherapie in den unterschiedlichen Therapieverfahren.
    Neu bei Kurzzeittherapie in Einzeltherapie: Für jedes Verfahren gibt es zwei GOP, eine für das erste 12-Stunden-Kontingent und eine für das zweite 12-Stunden-Kontingent.

  • Abschnitt 35.2.2: Gruppentherapien (GOP 35503 bis 35559)
    Neue GOPen der Gruppentherapien. Die letzte Ziffer der GOP in jedem Komplex entspricht der Teilnehmergröße der Gruppe.

  • Abschnitt 35.2.3: Zuschläge (GOP 35571, 35572, 35573)
    Neue GOPen für die von der Kassenärztlichen Vereinigung zuge-setzten Strukturzuschläge. Der Zuschlag für Gruppentherapien ist unter einer GOP zusammengefasst.

  • Abschnitt 35.3: Psychodiagnostische Testverfahren (GOP 35600, 35601, 35602)
    Neue GOPen für die psychodiagnostischen Testverfahren.

Wie ist die neue Vergütungssystematik für Gruppentherapien?

Die Gruppenleistungen werden ab 1. Juli 2017 neu bewertet. Die Höhe der Bewertung richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Infolgedessen gibt es für jedes der drei Therapieverfahren jeweils sieben GOPen für die Kurz-zeittherapie und sieben GOPen für die Langzeittherapie.

(Die Grafik entnehmen Sie bitte der Downloadversion des Rundschreibens)

Besonderheiten bei der Gruppentherapie Verhaltenstherapie (VT)

Die neuen GOPen für die Gruppentherapie bei der VT sind für Therapiesitzungen von mindestens 100 Minuten berechnungsfähig. Da bei der Verhaltenstherapie weiterhin auch Sitzungen von mindestens 50 Minuten Dauer berechnungsfähig sind, müssen Sie diese mit dem entsprechenden Buchstaben (Suffix) für halbe Bewertung kennzeichnen. Die jeweiligen Suffixe entnehmen Sie bitte der beiliegenden Übersicht.

Eine weitere Besonderheit gibt es bei der Gruppentherapie für die VT mit zwei Teilnehmern, wenn diese vor dem 1. April 2017 beantragt wurde. Sie werden ab 1. Juli 2017 mit den bundeseinheitlichen Pseudo-GOPen 80542 (VT Kurzzeittherapie) und 80552 (VT Langzeittherapie) abgerechnet.

Was bedeutet die Neustrukturierung für Sie?

Ab 1. Juli 2017 rechnen Sie nur nach den neuen GOPen ab, auch wenn die Therapie vor dem 1. Juli 2017 beantragt wurde.
Die Kennzeichnung von Bezugspersonen, Sonderfällen und Übergangsregelungen erfolgt durch Buchstaben (Suffixe) nach der beiliegenden Übersicht.

Abrechnungsgenehmigung


Ihre bisherige Abrechnungsgenehmigung wird automatisch auf die neuen GOPen umgestellt.
Gruppentherapie: Änderung bei der Antragstellung
Da Sie sich bei der Beantragung von Gruppen- und Kombinationsbehand-lungen noch nicht auf die Gruppengröße festlegen müssen, tragen Sie im Formblatt PTV 2 nur die ersten vier Stellen der GOP ein und ersetzen die fünfte Stelle mit einem „X“ (z. B. 3554X bei einer verhaltenstherapeutischen Kurzzeitgruppentherapie). Bei der Abrechnung tragen Sie dann bitte aus dem bewilligten GOP-Bereich die GOP der jeweils tatsächlichen Gruppengröße (z. B. GOP 35543 bei drei anwesenden Teilnehmern VT KZT) ein.


Wichtiger Hinweis für Nachzüglerfälle:


Wir möchten Sie bitten, alle Behandlungsfälle des 2. Quartals 2017 quartalsgleich einzureichen und Nachzüglerfälle zu vermeiden.
Der Beschluss des Bewertungsausschusses ist in gekürzter Form wiedergegeben. Den vollständigen Beschluss, der noch unter dem Vorbehalt einer Beanstandung durch das Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) steht sowie alle weiteren Informationen finden Sie auf unserer Homepage (www.kvhessen.de) in der Rubrik „Für unsere Mitglieder“ unter den Punkten  „Unternehmen Praxis“ und dort „Psychotherapie-Reform“.

Sie haben Fragen? Die info.line der KV Hessen hilft gerne weiter!


Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Frank Dastych
Vorstandsvorsitzender


einen Moment bitte