Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder,
unser Ziel und unsere Aufgabe ist es, Sie bei allen Anliegen rund um die Förderung Weiterbildung zu unterstützen. Dafür stellen wir Ihnen die Förderrichtlinien, Merkblätter und Antragsformulare auf unserer Homepage zur Verfügung. Wir sind Ansprechpartner für Mitglieder, Ärzte in Weiterbildung und Studierende. Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an.

Bianca Jertz,
Teamleiterin Förderung Weiterbildung

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Jetzt anmelden!

Newsletter

Infos zu Fördermöglichkeiten, Facharzt-/ Allgemeinmediziner-Weiterbildung & Unterstützung im Studium. Jetzt anmelden!

Mehr

Weiterbildung Fachärzte

Informationen für (angehende) Ärzte in Weiterbildung

13.04.2017

Studierende der Humanmedizin planen gegen Ende ihres Studiums die ersten Schritte für ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit. Wer sich für eine Weiterbildung zum Facharzt interessiert, kann sich hier informieren und findet am Ende der Seite unter Links und Downloads unter anderem einen Leitfaden, der bei der Orientierung hilft.

Der Weg zum Facharzt: die Weiterbildung

Wenn Sie die ärztliche Ausbildung abgeschlossen und die Erlaubnis zur Ausübung der ärztlichen Tätigkeit haben, können Sie sich weiterbilden lassen, um in einem bestimmten Gebiet die Qualifikation als Facharzt (Facharztbezeichnung) zu erlangen. Die Weiterbildung zum Facharzt kann sich in einen stationären und einen ambulanten Abschnitt unterteilen. Die ambulante Weiterbildung können Sie in einer Einzelpraxis, einer Berufsausübungsgemeinschaft oder einem Medizinischen Versorgungszentrum absolvieren. Zum Ende der Weiterbildungszeit können Sie sich bei der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) zur Facharztprüfung anmelden (siehe Link am Ende der Seite). Die Prüfung können Sie erst nach Abschluss der kompletten Weiterbildungszeit ablegen. 

 

Inhalt der Weiterbildung

Sie müssen die vorgeschriebenen Weiterbildungsinhalte und -zeiten (siehe Link am Ende der Seite zur Weiterbildungsordnung) ableisten und in einer Prüfung die erforderlichen Kompetenzen nachweisen. Dabei werden ärztliche Kenntnisse in der ambulanten, stationären und rehabilitativen Versorgung der Patienten geprüft. Darauf aufbauend ist eine Spezialisierung in Schwerpunkten möglich oder eine zusätzliche Weiterbildung in einem weiteren Fachgebiet. Die genauen Inhalte sind in der Weiterbildungsordnung für Ärztinnen und Ärzte in Hessen geregelt (siehe Link unten). Achten Sie auf Ihre Fachgruppe und Ihr Gebiet.

 

Dauer der Weiterbildung

Es gibt 33 fachärztliche Gebiete, in denen Sie sich weiterbilden lassen können. Ein Gebiet ist ein definierter Teil einer medizinischen Fachrichtung und bestimmt auch die Grenzen für die Ausübung der fachärztlichen Tätigkeit. Die Weiterbildungsdauer unterscheidet sich von Gebiet zu Gebiet: Während die Weiterbildung in Biochemie in 48 Monaten absolviert werden kann, sind es in der Neurochirurgie 71 Monate. Auch die Aufteilung in ambulante und stationäre Weiterbildungsabschnitte ist unterschiedlich. Die genauen Inhalte sind in der Weiterbildungsordnung für Ärztinnen und Ärzte in Hessen geregelt (siehe Link unten). Achten Sie auf Ihre Fachgruppe und Ihr Gebiet. Der Link am Ende der Seite zur Zeugnisanlage zur WBO kann Orientierung bieten. Bei Fragen helfen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne weiter.

 

Anrechenbare Weiterbildungszeiten

Um sicher zu gehen, welche bereits abgeleisteten Zeiten für die Weiterbildung zum Facharzt anerkannt werden, kann der  Arzt in Weiterbildung (AiW) bei der Landesärztekammer Hessen (LÄKH) einen Vorwegentscheid beantragen. Die LÄKH prüft anhand der eingereichten Unterlagen, welche Zeiten der AiW noch ableisten muss, um sich für die Facharztprüfung anmelden zu können. Welche Dokumente zur Beantragung des Vorwegentscheides benötigt werden, steht im Antrag auf Vorwegentscheid und Facharztanerkennung (LÄKH), siehe Link am Ende dieser Seite. Den Vorwegentscheid müssen Sie unter anderem auch zur Beantragung der Förderung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen einreichen. Die Bearbeitungszeit bei der LÄKH kann bis zu acht Wochen betragen.

 

KVH fördert die Weiterbildung

Die ambulante Weiterbildung kann in ausgewählten Fachgebieten gefördert werden. Den Antrag muss der Praxisinhaber bei der KVH stellen (Infos dazu unter Förderung, siehe Link unten).

 

KVH unterstützt Ärzte in Weiterbildung: Wir...

...beraten Sie telefonisch, per E-Mail oder persönlich, vermitteln Ansprechpartner und berücksichtigen Ihre Interessen sowie Ihre Situation - auch Wieder- oder Quereinsteiger

...organisieren wenn gewünscht eine Weiterbildung im Verbund, die unter anderem eine lückenlose Weiterbildung in Klinik und Praxis beinhaltet.

... kooperieren mit ausgewählten Weiterbildungsverbünden und vermitteln Sie hessenweit entsprechend Ihrer Präferenzen.

... vermitteln hessenweit passende Weiterbildungsabschnitte in ausgewählten Kliniken und Arztpraxen in Ihrer Wunschregion.

... beraten Sie auch nach der Prüfung, zum Beispiel zur Niederlassung.


einen Moment bitte