Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder,
unser Ziel und unsere Aufgabe ist es, Sie bei allen Anliegen rund um die Förderung Weiterbildung zu unterstützen. Dafür stellen wir Ihnen die Förderrichtlinien, Merkblätter und Antragsformulare auf unserer Homepage zur Verfügung. Wir sind Ansprechpartner für Mitglieder, Ärzte in Weiterbildung und Studierende. Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns gerne an.

Bianca Jertz,
Teamleiterin Förderung Weiterbildung

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Jetzt anmelden!

Newsletter

Infos zu Fördermöglichkeiten, Facharzt-/ Allgemeinmediziner-Weiterbildung & Unterstützung im Studium. Jetzt anmelden!

Mehr

Regionale Versorgung

Ansiedlungsförderung

14.08.2017

Um die Niederlassung außerhalb der städtischen Verdichtungsräume für Ärzte attraktiv zu gestalten, hat sich die Kassenärztliche Vereinigung Hessen mit den Verbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen in Hessen auf eine Ansiedlungsförderung in (Fach-) Gebieten mit einem besonderem Versorgungsbedarf verständigt.

Gefördert werden Haus- und Fachärzte, die sich in einem förderungsfähigen Gebiet in Hessen niederlassen und sich verpflichten, fünf Jahre in der entsprechenden Region tätig zu sein.

Bei der Zusammenstellung der förderungswürdigen Regionen haben sich die KV Hessen und die Krankenkassen auf Kriterien verständigt, die aus dem aktuellen Bedarfsplan abgeleitet sind. Damit wird die Niederlassung von Ärzten in bestimmten Gegenden gefördert. Weiterhin unterstützt die Richtlinie die Niederlassung in Regionen, in denen in den nächsten Jahren mehrere Praxen schließen werden, weil Ärzte in den Ruhestand gehen. Das erlaubt einen Einfluss auf die räumliche Verteilung der Sitze innerhalb der Mittelbereiche und damit eine zielgenauere Förderung.

Zum 1. Januar 2017 sind die Fördersummen auf 60.000 Euro (Einmalzahlung) beziehungsweise 66.000 Euro (Zahlung in fünf Jahrestranchen à 13.200 Euro) gestiegen. Die Gründung einer Zweigpraxis wird mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Der Gesamtetat für die Förderung aus dem Strukturfonds nach Paragraf 105 Absatz 1a SGB V beträgt ab sofort bis zu 2 Millionen Euro jährlich.

Ansprechpartner für interessierte Ärzte sind die BeratungsCenter der KV Hessen. Die Kontaktdaten finden Sie unter dem angegebenen Link.


einen Moment bitte