Nach obenZur Suche

Vergütung und Honorarverteilung

Finanzierung der Laboruntersuchungen und Berechnung der Vergütung

23.03.2018

Hinweis: Laborreform 2018

Nachdem die KBV und der GKV-Spitzenverband eine Einigung zur Weiterentwicklung der Laborvergütung erzielt haben, wird die erste Stufe der Laborreform zum 1. April 2018 umgesetzt. Die Honorarvorgaben werden geändert und die Laborquote Q entfällt.

Mit der Laborreform zum 2. Quartal 2018 gibt es weiterhin die Möglichkeit einer fallwertbezogenen Budgetierung von speziellen Laboruntersuchungen, wenn diese durch Nicht-Laborärzte erbracht werden. Die Kassenärztlichen Vereinigung Hessen kann darüber hinaus generell oder individuell das Budget und/oder die angegebenen Referenz-Fallwerte erweitern, aussetzen oder bedarfsgerecht anpassen. Weitere Informationen zur Finanzierung der Laboruntersuchungen und zur Berechnung Ihrer Vergütung stellen wir Ihnen in den nächsten Tagen in einem Rundschreiben und auf der Homepage vor.  

Die EBM-Änderungen zur Laborreform – Neubewertung des Wirtschaftlichkeitsbonus und Weiterentwicklung der Kennnummern – haben wir für Sie in einem ebm.aktuell zusammengestellt. Alle Informationen hierzu finden Sie über den unten stehenden Link.

DruckenDiese Seite als PDF speichern
Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Europa-Allee 90 · 60486 Frankfurt am Main · Tel.: 069 24741-6000 · Fax: 069 24741-68000 · www.kvhessen.de · info.line(at)kvhessen.de