Nach obenZur Suche

Liebe Mitglieder, im Bereich „Honorar / Abrechnung“ sorgen wir dafür, dass aus Leistungen Honorar wird. Wir achten darauf, dass alles seinen rechten Gang geht – und Ihre Leistungen nicht nur gewürdigt, sondern auch so weit wie möglich honoriert werden.

Sanela Scheel,
Abrechnung

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Wartungsarbeiten Internetseiten

Mittwoch, den 13.12.2017, von 11:30 bis 12:30 Uhr

Mehr
Online-Abrechnung mit KV-SafeNet

Praxisbörse

Sie möchten sich als Vertragsarzt oder -Psychotherapeut niederlassen? Oder suchen einen Nachfolger für Ihre Praxis? Unsere Praxisbörse bringt Sie zusammen!

Mehr

Alles für Ihre Abrechnung

EBM-Änderungen und Beschlüsse (gültig ab 01.07.2017)

12.10.2017

Hier informieren wir Sie kurz und kompakt über wichtige aktuelle EBM-Änderungen mit Wirkung zum 1. Juli 2017. Neu: Ein weiterer rückwirkender Beschluss zu Psychotherapieleistungen.

Früherkennungsuntersuchungen

Die Bewertung der Früherkennungsuntersuchungen U3 bis U9 und J1 (GOP 01713 bis 01720 und 01723) und die Bewertung der Gesundheitsuntersuchung von Erwachsenen (GOP 01732) erhöht sich um jeweils einen Punkt.

Hintergrund sind Beschlüsse des G-BA, wonach Ärzte bei Bedarf Empfehlungen zu Präventionsleistungen ausstellen können. Diese werden vom Patienten bei seiner Krankenkasse eingereicht und bei der Entscheidung zur Genehmigung von Präventionsleistungen berücksichtigt. Die Verordnung erfolgt auf dem neuen Formular 36.

Interner Link:

Formularänderungen

Herzschrittmacherkontrolle

Der Bewertungsausschuss verlängert die Übergangsregelungen bis zum 31. Dezember 2017, da die Beratungen zu den Qualitätssicherungsvereinbarungen noch andauern. Dazu werden die Anmerkungen der GOP 04417 und 13554 (Telemedizinische Kontrolle eines  Herzschrittmachers) angepasst.

MRSA-Risikopatienten

Die Definition eines MRSA-Risikopatienten (Präambel Abschnitt 30.12 Nr. 3) wird im EBM in Anlehnung an die aktualisierte KRINKO (Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention)-Empfehlung angepasst. Die chronische Pflegebedürftigkeit muss bei bestimmten Risikofaktoren nicht mehr vorliegen.

Kapitel 38 – NäPA dürfen Hausbesuche durchführen

Nichtärztliche Praxisassistenten (NäPA) in bestimmten Facharztpraxen und in Praxen von hausärztlich tätigen Kinder- und Jugendmedizinern können künftig auch Hausbesuche durchführen. Bislang war deren Tätigkeit auf Besuche in Heimen beschränkt. Die GOP 38202 und die GOP 38207 (für die Betreuung eines weiteren Patienten) wurden hierzu in den Abschnitt 38.3 EBM aufgenommen. Die Leistungen sind nicht von Hausärzten berechnungsfähig, da diese bereits entsprechende Leistungen im Kapitel 3 abrechnen können.

Pulsoxymetrie-Screening

Die Kinderfrüherkennungsuntersuchungen sind vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) um das Pulsoxymetrie-Screening für Neugeborene erweitert worden. Mit der neuen Methode können Herzfehler bei Neugeborenen besser entdeckt und somit frühzeitiger behandelt werden. Für dieses Screening werden zwei neue GOP 01702 und 01703 in den EBM aufgenommen.

Detailänderungen

Ein weiterer Beschluss zum EBM umfasst einige kleinere inhaltliche und redaktionelle Änderungen im EBM. Die Hintergründe für die zumeist redaktionellen Anpassungen werden in den entscheidungserheblichen Gründen erläutert. Die wichtigsten inhaltlichen Änderungen stellen wir Ihnen kurz vor:

  • Abrechnung geschlechtsspezifischer GOP: Mit einer erneuten Änderung der Nr. 4.2.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM wird die Abrechnung geschlechtsspezifischer GOP allgemeiner gefasst, indem geschlechtsspezifische GOP ausgehend von dem organbezogenen Befund (z. B. bei Vorliegen von Testes, Ovarien, Prostata) unabhängig von der personenstandsrechtlichen Geschlechtszuordnung bei Intersexualität und Transsexualität berechnungsfähig sind. In diesem Zusammenhang erfolgt auch eine Anpassung der Leistungslegenden der GOP 26310 und 26311.
    Ohne Kennzeichnung „X“ für das unbestimmte Geschlecht auf der elektronischen Gesundheitskarte ist bei den genannten Personen die entsprechende Leistung mit einer bundeseinheitlich kodierten Zusatzkennzeichnung (GOP 88150) zu versehen. Als Begründung ist der ICD-10-Kode für Transsexualität oder Intersexualität anzugeben.
  • Abrechnung geschlechtsspezifischer GOP: Mit einer Änderung der Nr. 4.2.1 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM wird die Abrechnung geschlechtsspezifischer GOP nach dem organbezogenen Befund (z. B. bei Vorliegen von Testes, Ovarien, Prostata) für Personen mit unbestimmtem Geschlecht präzisiert. So gilt die Regelung zukünftig auch bei Personen, bei denen primäre Geschlechtsmerkmale beider Geschlechter vorliegen, zum Beispiel bei Intersexualität oder Transsexualität nach Geschlechtsangleichung.
    Ohne Kennzeichnung „X“ für das unbestimmte Geschlecht auf der elektronischen Gesundheitskarte ist bei den genannten Personen die entsprechende Leistung mit einer bundeseinheitlich kodierten Zusatzkennzeichnung (GOP 88150) zu versehen. Als Begründung ist der ICD-10-Kode für Transsexualität oder Intersexualität anzugeben.
  • GOP 25321: Da die Bestrahlung mit Linearbeschleunigern medizinisch auch bei Neubildungen unsicheren oder unbekannten Verhaltens des Glomus aorticum und sonstigen Paraganglien (D44.7) indiziert ist, werden die ICD-10-Kodes der GOP 25321 um D44.7 erweitert.
  • Anhang 2 EBM: Das DIMDI hat die Seitenlokalisation bei der totalen Vulvektomie (OPS 5-714.5) entfernt, daher wird diese auch im Anhang 2 EBM gelöscht.

Psychotherapieleistungen

Die Struktur des Kapitels 35 EBM wird geändert. Der Abschnitt 35.2.1 enthält von nun an die Einzeltherapien und der Abschnitt 35.2.2 wird für die neuen GOP der Gruppentherapien verwendet. Hierbei ist zu beachten,  dass die jeweilige fünfte Ziffer der GOP die Anzahl der Teilnehmer beschreibt. Die Gliederung in große und kleine Gruppen entfällt somit.
Mit einem weiteren rückwirkenden Beschluss werden redaktionelle Nachbesserungen und Folgeänderungen in Kapitel 35 umgesetzt.

ASV Tuberkulose

Der Bewertungsausschuss hat im Bereich ASV einen Beschluss zur Vergütung von Tuberkulose gefasst.
Eine neue Leistung wird in den Abschnitt 50.1 EBM aufgenommen und die die Systematik, die Beträge in Euro statt in Punkten anzugeben, wird übernommen.


einen Moment bitte