Nach obenZur Suche

Liebe Journalisten, wer gehört werden will, muss sein Gegenüber kennen. Wir verstehen uns als Kommunikations-Manager. Mitglieder erwarten von uns andere Informationen als Kollegen oder Medienvertreter. Daher schreiben wir zielgruppengerecht in „Auf den Punkt“, für die interne Kommunikation oder für Tageszeitungen und andere Medien.

Petra Bendrich,
Kommunikation,
stellv. Pressesprecherin

KVH|Sammelkorb aufrufen  Sammelkorb für Downloads:

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Sie haben noch keine Downloads gesammelt.

Pressemeldungen 2018

Gute Versorgung braucht vollständige Datengrundlagen

10.04.2018

KV Hessen legt Fokus Gesundheit neu auf

Frankfurt – Anlässlich einer Pressekonferenz in Frankfurt haben heute die beiden Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, Frank Dastych und Dr. Eckhard Starke, die Neuauflage von Fokus Gesundheit vorgestellt.

Fokus Gesundheit ist eine aufwändige Analyse der regionalen, ambulanten Versorgungsstrukturen in Hessens Landkreisen und kreisfreien Städten. In Ergänzung zur Erstauflage aus dem Herbst 2016 wurde die aktuelle Ausgabe nun erweitert. Zur Beurteilung des „kommunalen Gesundheitszustandes“ werden die Demographie der Ärzte und Bevölkerung, die aktuelle Versorgungslage sowie die Belegärzte begutachtet. Zusätzlich zu den regionalen Basisdaten sind in Fokus Gesundheit 2018 nun auch Hessendaten ergänzt. So ist ein Vergleich unter den hessischen Regionen möglich. Bei den Fremddaten greift die KV Hessen in Bezug auf Strukturdaten auf den Prognos Zukunftsatlas zurück. Die Zukunftsatlanten sind das einzige deutschlandweite Ranking, das regionale Entwicklungen über mehr als zehn Jahre konsistent sichtbar macht.

„Wir sind sehr froh, dass wir unser Analysetool im Vergleich zur Erstauflage noch weiter verbessern konnten, indem nun auch belegärztliche Daten sowie die Bereitschaftsdienste in die Abbildung des ambulanten Versorgungsangebots eingeflossen sind. Auch die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) haben wir in unsere Analyse integriert. Gerade, da die für Hessen im Rahmen des Hessischen Paktes dringend benötigten regionalen Versorgungsatlanten seitens des Ministeriums bisher nicht vorgelegt werden konnten, schaffen wir mit Fokus Gesundheit eine wichtige Grundlage für die Diskussion rund um die Weiterentwicklung der medizinischen Versorgung in Hessen“, so Dastych und Starke.

Hinweis an die Redaktionen:

Bei Fragen und Interviewwünschen wenden Sie sich an die Abteilung Kommunikation der KV Hessen, Karl Matthias Roth, Telefon 069 24741-6995, Petra Bendrich, Telefon 069 24741-6988, Telefax 069 24741-68818, E-Mail: presse(at)kvhessen.LÖSCHEN.de.

Link zu einem Angebot der KV Hessen:

Fokus Gesundheit


einen Moment bitte