Eine Frau klebt Haftzettel an eine Glaswand.

Ab 1. November 2020

Dosierung verpflichtend angeben

Dosierungsangabe auf Arzneimittelrezepten verpflichtend

Wenn Ärzte ab dem 1. November 2020 Arzneimittelrezepte ausstellen, müssen sie entweder die Dosierung angeben oder sie mit der Kennzeichnung versehen, dass dem Patienten ein Medikationsplan oder eine Dosierungsanweisung ausgehändigt wurde.

Diese Regelung gilt aufgrund einer Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung sowohl für das Arzneiverordnungsblatt Muster 16 als auch für das Betäubungsmittelrezept. Die Praxissoftware-Programme unterstützen diese neue Pflichtfunktion ab dem 1. Oktober 2020.

Auf dem Rezept erfolgt der Aufdruck der Dosierung (zum Beispiel ≫0-0-1≪) hinter dem verordneten Produkt am Ende der Verordnungszeile. Die Kennzeichnung, dass ein Medikationsplan oder eine schriftliche Dosierungsanweisung vorliegt, erfolgt über das Kürzel ≫Dj≪ ("Dosierungsanweisung vorhanden: ja") ebenfalls am Ende der Verordnungszeile.

Beispiele für die Dosierungsangabe auf dem Arzneimittelrezept

Beispiel RamiprilBeispiel Betäubungsmittel
Angabe der Dosierung für 1x täglich abends:
Ramipril – xyz-Pharma 2,5 mg 20 Tbl. N1 PZN01234567 ≫0-0-1≪

Angabe der Dosierung für 2 x täglich:

Oxycodon – xyz-Pharma 20 mg Retardtbl. 20 St. N1 PZN01234567 ≫2 x tägl. (morgens und abends) 1 Tablette≪

Angabe, dass eine schriftliche Dosierungsanweisung oder ein Medikationsplan vorliegt ("Dosierungsanweisung vorhanden: ja"):
Ramipril – xyz-Pharma 2,5 mg 20 Tbl. N1 PZN01234567 ≫Dj≪

Angabe, dass eine schriftliche Dosierungsanweisung vorliegt:
Fentanyl – xyz-Pharma 12 µg/h 5 Matrixpfl. 2,89 mg N1 PZN01234567 ≫gemäß schriftlicher Anweisung≪

zuletzt aktualisiert am: 06.11.2020

Ansprechpartner

Arznei-, Heil- & Hilfsmittel

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7333
verordnungsanfragen(at)kvhessen(.)de https://www.kvhaktuell.de

Schnell & sicher Antwort finden im Infoportal

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) unterstützt ihre Mitglieder seit 2019 bei diesen Fragen mit dem Infoportal Verordnungen. Dort finden hessische Vertragsärzte und -psychotherapeuten sämtliche Informationen zu allen verordnungsrelevanten Themen kurz, knapp, übersichtlich, verständlich und tagesaktuell. Und da sie dieses Wissen nicht nur in der Praxis, sondern auch beim Hausbesuch oder am Wochenende brauchen, ist das Infoportal Verordnungen auch gut via Handy oder Tablet zu bedienen.

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen