Coronavirus: Therapiemöglichkeiten

Bei einer symptomatischen Infektion mit dem Coronavirus bestehen inzwischen verschiedene Therapiemöglichkeiten. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) zeigt auf, welche Ärztinnen und Ärzte in der Praxis anwenden können.

Antivirale Therapien mit COVID-19-Medikamenten

Monoklonale Antikörper

Monoklonale Antikörper gegen das Spike-Protein können in der frühen Krankheitsphase die SARS-CoV-2-Viruslast bei leichter bis moderater COVID-19-Erkrankung senken. Sie sind damit eine der Optionen antiviraler Therapie von COVID-19. Dabei sind grundsätzliche Voraussetzungen für die Gabe von monoklonalen Antikörpern zu berücksichtigen.

Mehr aktuelle Informationen rund um das Thema Verordnungen stehen Mitgliedern der KVH im Infoportal KVH aktuell Verordnungen zur Verfügung (bitte einloggen).

zuletzt aktualisiert am: 15.07.2022

Ansprechpartner

Arznei-, Heil- & Hilfsmittel

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7333
verordnungsanfragen(at)kvhessen(.)de https://www.kvhaktuell.de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen