Als Nicht-Mitglied mit der KVH abrechnen: wann?

Seit die Coronavirus-Testverordnung (TestV) in Kraft getreten ist, können auch KVH-Nicht-Mitglieder wie der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD), Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen die Sachkosten für PoC-Antigentests und gegebenenfalls ärztliche Leistungen monatlich mit der KVH abrechnen. Rettungsdienste, ambulante Hospizdienste und Leistungserbringer der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) können sich jetzt ebenfalls registrieren und Sachkosten über die KVH abrechnen.

Für Oktober und November 2020 können Sie Ihre Sachkosten und Leistungen bis zum 31. Dezember 2020 über die KVH abrechnen. Danach haben Sie für den jeweilige Monat immer bis zum Ende des Folgemonats Zeit, die jeweiligen Daten hochzuladen. Ihre entstandenen Sachkosten (PoC-Tests) und erbrachten Leistungen für den Monat Dezember 2020 können Sie also bis Ende Januar 2021 über die KVH abrechnen.

zuletzt aktualisiert am: 21.01.2021

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen