Eine Frau sitzt vor einem Schreibtisch. Sie telefoniert mit einem Handy während sie Dokumente liest. © kupicoo

EBM-Änderung Oktober 2021

Unterkieferprotrusionsschiene: neue Therapie abrechnen

Für Ärztinnen und Ärzte mit der Zusatzweiterbildung Schlafmedizin wurden ab dem 1. Oktober 2021 die neuen GOP 30902 und 30905 für die Behandlung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene bei obstruktiver Schlafapnoe in den Abschnitt 30.9 des Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. Für die anschließende Kontrolle der Behandlung wurden die GOP 30900 und 30901 angepasst.

Ärztinnen und Ärzte konnten die neuen GOP jedoch erst ab dem 1. Januar 2022 abrechnen, da der Beschluss zur zahnärztlichen Versorgung nachträglich zu Jahresbeginn in Kraft getreten war. Die neuen GOP beinhalten im obligaten Leistungsinhalt die Mitbehandlung und Koordinierung durch den/die Vertragszahnärzt/in. Erst als dieser Inhalt erfüllt werden konnte, konnten  Ärztinnen und Ärzte die neuen GOP abrechnen.

Therapie mit der Unterkieferprotrusionsschiene einleiten

Ärzt:innen können Patient:innen mit der Unterkieferprotrusionsschiene behandeln, wenn eine behandlungsbedürftige obstruktive Schlafapnoe vorliegt. Ärzt:innen stellen dies anhand einer Stufendiagnostik gemäß § 3 der Nummer 3 der Anlage I der Richtlinie „Methoden vertragsärztliche Versorgung “ des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) fest.

Für die Einleitung der Zweitlinientherapie können Ärztinnen und Ärzte die neue GOP 30902 abrechnen, wenn eine Überdrucktherapie nicht erfolgreich durchgeführt werden kann. Für die Koordination mit dem/der Vertragszahnärztin/arzt können Ärztinnen und Ärzte die neue GOP 30905 abrechnen. 

Die Einleitung einer Zweitlinientherapie mittels Unterkieferprotrusionsschiene können Ärzt:innen dann beginnen und abrechnen, wenn ein Ausschluss einer erfolgreichen Durchführbarkeit mit der  Überdrucktherapie vorliegt. Für diesen Ausschluss und die Erstellung einer schriftlichen Beauftragung an den/die Vertragszahnärzt:in für die Anfertigung und Anpassung einer Unterkieferprotrusionsschiene können Ärzt:innen die GOP 30902 abrechnen.

Die GOP 30905 rechnen Ärzt:innen ab, wenn eine Koordination mit dem/der Vertragszahnärzt:in im Rahmen der Therapie stattfindet. Hierbei stimmen sich die Ärzt:innen und die Vertragszahnärzt:innen bezüglich des einzustellenden Protrusionsgrades der Schiene ab. 

Übersicht der neuen Leistungen

GOPKurzbeschreibungBewertung
30902

Einleitung einer Zweitlinientherapie mittels

Unterkieferprotrusionsschiene bei obstruktiver

Schlafapnoe


Einmal im Krankheitsfall

7,23 Euro*
(65 Punkte)
30905

Zusatzpauschale für die Koordination mit dem

Vertragszahnarzt im Rahmen der Therapie

mittels einer Unterkieferprotrusionsschiene


Zweimal im Krankheitsfall
7,23 Euro*
(65 Punkte)

* nach bundeseinheitlichem Orientierungspunktwert 2021 (11,1244 Cent)

 

Behandlung der Unterkieferprotrusionsschiene kontrollieren

Um eine Wirksamkeitskontrolle durchführen zu können, wurde der obligate Leistungsinhalt der GOP 30900 und der GOP 30901 zum 1. Oktober 2021 angepasst und um die Kontrolle nach einer Erstanpassung der Unterkieferprotrusionsschiene oder zur Verlaufskontrolle erweitert.

Für die Wirksamkeitskontrolle mittels einer kardiorespiratorischen Polygraphie (auch kleines Schlaflabor genannt) gemäß Stufe 3 der Richtlinien des G-BA können Ärzt:innen die GOP 30900 abrechnen. Ärzt:innen rechnen die GOP 30900 mit dem Suffix „U“, wenn sie die Polygraphie nach einer Erstanpassung oder einer Verlaufskontrolle der Therapie mittels Unterkieferprotrusionsschiene durchführen. Im Rahmen dieser Therapie können Ärzt:innen die Untersuchung nach GOP 30900U bis zu viermal im Krankheitsfall erbringen und abrechnen.

Ist nach Stufe 4 der Richtlinien des G-BA eine kardiorespiratorische Polysomnographie erforderlich, können Ärzt:innen die Schlafdiagnostik über die GOP 30901 mit dem Suffix „U“ abrechnen. Die kardiorespiratorische Polysomnographie kann nur dann durchgeführt werden, wenn bei der nach Stufe 3 durchgeführten Polygraphie keine Entscheidung möglich ist. Die GOP 30901U können Ärzt:innen einmal je Sitzung abrechnen. Bei Durchführung der kardiorespiratorischen Polysomnographie entsprechend der in der Richtlinie des G-BA vorausgesetzten Vorgabe über zwei aufeinanderfolgende Nächte können Ärzt:innen die Leistung je Nacht abrechnen.

Die GOP 30900 und 30901 sollen – wenn Ärzt:innen das Suffix U (im Zusammenhang mit der Unterkieferprotrusionsschiene) ansetzen – extrabudgetär vergütet werden.

Wer darf abrechnen?

Ärzt:innen benötigen eine Genehmigung zur GOP 30901 um die GOP 30902 abzurechnen. Um die neue GOP 30905 abzurechnen, benötigen Ärzt:innen eine Genehmigung für die GOP 30900 und/oder die GOP 30901.

Um die GOP 30900 und GOP 30901 abzurechnen, benötigen Ärzt:innen eine Genehmigung der Kassenärztliche Vereinigung (KVH) nach der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen

Die GOP 30902 können folgende Fachgruppen abrechnen:

  • Fachärzt:innen für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachärzt:innen für Hals-Nasen-Ohren
  • Fachärzt:innen für Innere Medizin
  • Fachärzt:innen für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Fachärzt:innen für Neurologie, Nervenheilkunde, Neurologie und Psychiatrie sowie Neurochirurgie
  • Fachärzt:innen für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzt:innen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
     

Die GOP 30905 können folgende Fachgruppen abrechnen:

  • Fachärzt:innen für Allgemeinmedizin
  • Fachärzt:innen für Kinder- und Jugendmedizin
  • Fachärzt:innen für Hals-Nasen-Ohren
  • Fachärzt:innen für Innere Medizin
  • Fachärzt:innen für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Fachärzt:innen für Neurologie, Nervenheilkunde, Neurologie und Psychiatrie sowie Neurochirurgie
  • Fachärzt:innen für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzt:innen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
zuletzt aktualisiert am: 28.03.2022

EBM-Begriffe verstehen

Zu speziellen Begriffen im EBM haben unsere Mitglieder immer wieder Fragen. Die KVH hat kurz und knapp in einer Übersicht zusammengefasst, was sie bedeuten.

Ansprechpartner

EBM-Hotline

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

Tel 069 24741-7777
ebm-hotline(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen