EBM-Änderung 1. Januar 2020

Liposuktion über den EBM abrechnen

Ab dem 1. Januar 2020 können Ärzte in schweren Fällen (Lipödem Stadium III) die Liposuktion (Fettabsaugung) über neue Gebührenordnungspositionen (GOP) im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) abrechnen.

Die Operation können Ärzte sowohl ambulant als auch belegärztlich durchführen und abrechnen. Der operierende Arzt rechnet für die Lokalanästhesie und für die eingesetzte Absaugkanüle ebenfalls neue GOP aus dem EBM ab.

Die Liposuktion beim Lipödem Stadium III wurde in die Anlage I „Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden“ der Richtlinie Methoden Vertragsärztliche Versorgung aufgenommen. Momentan läuft eine Erprobungsstudie, um Erkenntnisse zur Wirkung der Liposuktion in allen Stadien des Lipödems zu untersuchen. Deshalb ist die Aufnahme in der Richtlinie und die neuen GOP im EBM zunächst bis 31. Dezember 2024 befristet. Durch die Liposuktion versuchen Ärzte die Bewegungsfreiheit der Patienten mit einem Lipödem Stadium III zu verbessern und die Beschwerden zu lindern.

Gebührenordnungspositionen (GOP) zur Liposuktion

GOPKurzbeschreibungBewertung

31096 (ambulant)

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III nach Nr. 32 der Anlage I "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)
 

Eingriff der Kategorie AA6
663,29 Euro* (6.037 Punkte)

31097 (ambulant)

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III nach Nr. 32 der Anlage I "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung des G-BA
 

Eingriff der Kategorie AA7
708,01 Euro* (6.444 Punkte)

31098 (ambulant)

Zuschlag zur GOP 31096 und 31097 bei Simultaneingriffen

Schnitt-Naht-Zeit je weitere vollendete 15 Minuten

Nachweis der Schnitt-Naht-Zeit über das Anästhesieprotokoll oder den OP-Bericht
67,24 Euro* (612 Punkte)
31802 (ambulant)Tumeszenzlokalanästhesie (durch den Operateur) der Haut und des subkutanen Fettgewebes mit Überwachung und Dokumentation der Vitalparameter, Pulsoxymetrie, EKG-Monitoring und I.v.-Zugang284,79 Euro* (2.592 Punkte)
36096 (belegärztlich)

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III nach Nr. 32 der Anlage I "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung des G-BA
 

Eingriff der Kategorie AA6
419,93 Euro* (3.822 Punkte)

36097

(belegärztlich)

Liposuktion bei Lipödem im Stadium III nach Nr. 32 der Anlage I "Anerkannte Untersuchungs- oder Behandlungsmethoden" der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung des G-BA
 

Eingriff der Kategorie AA7
452,45 Euro* (4.118 Punkte)

36098

(belegärztlich)

Zuschlag zu GOP 36096 und 36097 bei Simultaneingriffen
 

Schnitt-Naht-Zeit je weitere vollendete 15 Minuten

Nachweis der Schnitt-Naht-Zeit über das Anästhesieprotokoll oder den OP-Bericht
41,42 Euro* (377 Punkte)
36802 (belegärztlich)Tumeszenzlokalanästhesie (durch den Operateur) der Haut und des subkutanen Fettgewebes mit Überwachung und Dokumentation der Vitalparameter, Pulsoxymetrie, EKG-Monitoring und I.v.-Zugang177,88 Euro* (1.619 Punkte)

40165

(ambulant)
Kostenpauschale für die beim Eingriff eingesetzten Absaugkanülen bei Durchführung der Liposuktion bei Lipödem Stadium III entsprechend den GOP 31096 und 3109772,00 Euro

*nach bundeseinheitlichem Orientierungspunktwert 2020 (10,9871 Cent)
 

Wenn eine Anästhesie/Narkose (nach den GOP 31826/31827 bei einer ambulanten Operation bzw. nach den GOP 36826/36827 bei einer belegärztlichen Operation) vom Anästhesisten neben der Tumeszenzlokalanästhesie vom operierenden Arzt bei dem Patienten erfolgt, wird ein Abschlag auf die GOP 31802 (1.896 Punkten) beziehungsweise 36802 (955 Punkten) vorgenommen.

Die Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei Verfahren der Liposuktion bei Lipödem Stadium III (QS-RL Liposuktion) legt fest, dass die Liposuktion von Fachärzten für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie sowie von anderen operativ tätigen Fachgruppen durchgeführt werden kann.

In der QS-RL Liposuktion sind weitere Voraussetzungen definiert, wie zum Beispiel, dass bereits 50 Liposuktionen selbstständig von den Ärzten durchgeführt werden mussten. Ärzte weisen die erfüllten Anforderungen gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) nach. Die Details erfahren Ärzte in der QS-RL Liposuktion und zeitnah unter den Genehmigungen zur Qualitätssicherung.

Erfolgt die Liposuktion ambulant, benötigen Ärzte in Hessen eine Genehmigung der KVH nach der Qualitätssicherungsvereinbarung ambulantes Operieren.

Ärzte können die Liposuktion bei Patienten (überwiegend sind weibliche Patienten betroffen) mit einem Lipödem Stadium III durchführen und abrechnen. Ein Lipödem im Stadium III liegt nach ICD-Kode E88.22 (Version 2019) bei einer lokalisierten schmerzhaften symmetrischen Lipohypertrophie der Extremitäten mit Ödem, mit ausgeprägter Umfangsvermehrung und großlappig überhängenden Gewebeanteilen von Haut und Subkutis vor.

Bevor Ärzte eine Liposuktion durchführen, muss eine konservative Therapie – in der Regel als symptomatische-konservative Therapie mit kombinierter physikalischer Entstauungstherapie (KPE) – erfolgen. Diese müssen Patienten innerhalb der letzten sechs Monate vor Indikationsstellung vorgenommen haben. Sie umfasst zum Beispiel manuelle Lymphdrainagen, Kompressionstherapie und Bewegungstherapie.

Bei einem Lipödem handelt es sich um eine schmerzhafte und disproportionale Vermehrung von Fettgewebe, überwiegend an den Beinen und Armen. Die Patienten haben in der Regel Druck- und Berührungsschmerzen im Weichteilgewebe der betroffenen Extremitäten. Hände und Füße sind bei einem Lipödem nicht betroffen. Das Lipödem (gerade im Stadium III) geht häufig mit einer Adipositas einher. Die überwiegend weiblichen Patienten sind mit zunehmenden Schweregrad des Lipödems auch in ihrem Bewegungsumfang eingeschränkt. Das Lipödem im Stadium III kommt eher selten vor. Die Angaben zur Häufigkeit der Erkrankung gehen jedoch weit auseinander.

zuletzt aktualisiert am: 23.12.2019

Ansprechpartner

EBM-Hotline

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

ebm-hotline(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen