EBM-Änderung April 2021

Detailänderungen 2. Quartal 2021

Zum 1. April 2021 gibt es im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) verschiedene Detailänderungen.

Reha-Verordnung weiterhin extrabudgetär

Ärzte und Psychotherapeuten rechnen für die Verordnung von medizinischer Rehabilitation die Gebührenordnungsposition (GOP) 01611 im EBM ab. Die Vergütung soll zunächst weiterhin extrabudgetär bis zum 31. März 2023 erfolgen. Hintergrund ist, dass aufgrund der Coronavirus-Pandemie keine zuverlässigen Prognosen möglich sind, wie sich die Anzahl der vertragsärztlichen Verordnungen medizinischer Rehabilitation entwickeln wird.

Humangenetik: Zusätzliche Indikation für Lynparza® abrechnen

Ärzte können die Untersuchung auf eine BRCA1/2-Mutation in der Keimbahn vor Gabe des Arzneimittels Lynparza® (Olaparib) auch für die Indikationen Adenokarzinom des Pankreas und Prostatakarzinom nach der GOP 11601 abrechnen. Für die Indikation Prostatakarzinom können Ärzte diese Untersuchung alternativ im Tumorgewebe durchführen und über die nun geänderte GOP 19456 abrechnen.

Wichtig: Ärzte geben bei der Abrechnung der GOP 11601 das zur Behandlung geplante und/oder eingesetzte Arzneimittel im freien Begründungsfeld an (Feldkennung 5009). 

Urethradruckprofilmessung abrechnen

Fachärzte für Kinderchirurgie können neu die Urethradruckprofilmessung über die GOP 26312 im EBM abrechnen. Die GOP 26312 wird dafür in die Nr. 3 der Präambel 7.1 im EBM aufgenommen. Davor konnten Kinderchirurgen die Urethradruckprofilmessung nur als fakultativen (nicht zwingend zu erbringenden) Leistungsinhalt mit der GOP 26313 abrechnen.

Schlafbezogene Atmungsstörungen: Diagnostik abrechnen

Fachärzte für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie, für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie können ab 1. April 2021 auch die kardiorespiratorische Polygraphie (GOP 30900) und die kardiorespiratorische Polysomnographie (GOP 30901) abrechnen.

Der Abschnitt 30.9 im EBM wird entsprechend in die Präambeln aufgenommen. Um die GOP 30900 (Polygraphie) beziehungsweise 30901 (Polysomnographie) abzurechnen, benötigen Ärzte eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) gemäß Qualitätssicherungsvereinbarung zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen.

zuletzt aktualisiert am: 01.04.2021

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen