Sonderregelung wegen Corona: Ärzte, die an dem Vertrag „Hallo Baby“ teilnehmen, können das ärztliche Gespräch (GOP 81312) temporär auch telefonisch erbringen und abrechnen. Ziel des Vertrags ist es, Frühgeburten und infektionsbedingte Geburtskomplikationen zu vermeiden.

 

Vertrag "Hallo Baby": GOP 81312 auch per Telefon

Wegen der Corona-Pandemie können Ärzte, die an dem mit verschiedenen Krankenkassen geschlossenen Vertrag „Hallo Baby“ teilnehmen, temporär die Gebührenordnungsposition (GOP) 81312 auch per Telefon erbringen.

Ärzte rechnen die GOP 81312 für das ärztliche Gespräch zur Risikomitteilung bei Toxoplasmose ab. Vom 1. Mai bis zum 30. September 2020 können sie das Gespräch auch per Telefon führen.

„Hallo Baby“ ist ein Vertrag nach § 140a SGB V. Dieser hat zum Ziel, Frühgeburten und infektionsbedingte Geburtskomplikationen zu vermeiden. Die aktuelle Ergänzung soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19-Virus) zu verhindern.

zuletzt aktualisiert am: 23.04.2020

EBM-Begriffe verstehen

Zu speziellen Begriffen im EBM haben unsere Mitglieder immer wieder Fragen. Die KVH hat kurz und knapp in einer Übersicht zusammengefasst, was sie bedeuten.

Ansprechpartner

EBM-Hotline

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

ebm-hotline(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen