Ärzte, die bereits endoskopische Einmalprodukte verwenden, kennzeichnen diese in der Abrechnung bis zum 30. Juni 2020 mit einem Suffix. Der Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) muss noch angepasst werden.

Endoskopische Einmalprodukte kennzeichnen

Die Hersteller endoskopischer Zusatzinstrumente der Gruppe „kritisch B“ stellen diese von wiederverwendbaren Produkten auf Einmalprodukte um. Der Bewertungsausschuss  hat den Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) auf Bundesebene zum 1. April 2020  noch nicht angepasst.

Das bedeutet für Ärzte, dass sie voraussichtlich bis zum 30. Juni 2020 die Leistungen mit einem Suffix kennzeichnen, bei denen sie bereits Einmalprodukte verwenden.

 

Polyektomieschlingen für Polypektomie oder Mukosektomie
GOPSuffixKurzbeschreibung
01742EZuschlag zur GOP 01741 für Abtragung Polypen
04515EZuschlag zu den GOP 04511, 04513 und 04514
04520EZusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit den GOP 04514 oder 04518
08334EZuschlag für die Polypenentfernung
13260EZuschlag zu der GOP 13257 für Polypenentfernung(en)
13401EZusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit der GOP 13400
13402EPolypektomie(n) im Zusammenhang mit der GOP 13400
13423EZusätzliche Leistung(en) im Zusammenhang mit den GOP 13421 oder 13422
30601EZuschlag für die Polypenentfernung

PE-Zangen für Gewebeprobe (Biopsie) 
GOPSuffixKurzbeschreibung
01741E

Totale Früherkennungskoloskopie nach Teil II. § 3 der Richtlinie für organisierte

Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFERL‐RL)
04511 / 13400E(Zusatzpauschale Ösophago‐Gastroduodenoskopie)
04514 / 13421EZusatzpauschale Koloskopie
08311 / 26311EUrethro(‐zysto)skopie
09315 / 13662EBronchoskopie
09317EÖsophagoskopie
13422EZusatzpauschale (Teil‐)Koloskopie
13430EZusatzpauschale biliopankreatische Diagnostik
26310EUrethro(‐zysto)skopie des Mannes oder nach den Vorgaben der Allgemeinen Bestimmungen 4.2.1

Auf die gekennzeichneten Gebührenordnungspositionen (GOP) erfolgt ein Abschlag als Bereinigung für die entfallenden Aufbereitungskosten. Bei den betroffenen Instrumenten handelt es sich insbesondere um Polyektomieschlingen, Probeentnahme (PE)-Zangen sowie Einmal-Clipapplikatoren für Hämostase-/Endoclips. Bis auf die PE-Zangen können Ärzte die Einmalprodukte weiterhin bis zum 30. Juni 2020 über den Sprechstundenbedarf (SSB) beziehen. Hinsichtlich der PE-Zangen finden derzeit noch Verhandlungen mit den Krankenkassen in Hessen statt.

Wenn Ärzte bis zum 1. Juli 2020 nach wie vor wiederverwendbare Produkte verwenden oder wenn sie Einmalartikel den Kassen nicht gesondert in Rechnung stellen, kennzeichnen Sie die GOP nicht gesondert und rechnen wie bisher ab. 

Zum 1. Juli 2020 sollen die Anpassungen entsprechend über Kostenpauschalen im EBM erfolgen.

zuletzt aktualisiert am: 09.06.2020

EBM-Begriffe verstehen

Zu speziellen Begriffen im EBM haben unsere Mitglieder immer wieder Fragen. Die KVH hat kurz und knapp in einer Übersicht zusammengefasst, was sie bedeuten.

Ansprechpartner

EBM-Hotline

Kassenärztliche Vereinigung Hessen

Europa-Allee 90
60486 Frankfurt

ebm-hotline(at)kvhessen(.)de

Ihre Downloads ()

Ihre gesammelten Downloads können Sie jetzt komfortabel mit einem Klick herunterladen.

Alle herunterladen